#1 Gleichzeitigkeit von glomph 01.05.2021 01:02

avatar

...ich bin ja schon länger dabei,
MC und AS Achsen ineinander zu mischen
und alles nach Orbis zu sortieren
um das was im MC und AS liegt im Ablauf zeitlich zu sortieren
um eine Timeline für ein Ereignis zu haben.

Das funktioniert mit MC und AS zusammen recht gut,
weil beide ja in etwa die gleiche Geschwindigkeit haben
und gemeinsam den Tierkreis abtackern.

Außerdem nehme ich an,
das MC und AS (und deren Derivate)
als Vertreter des Erdsystems
die Mischpunkte sind,
an denen die Informationseinstrahlungen der Planeten für die Erde wirksam werden.

Grob, der MC zeugt worum es geht
und der AS zeigt was es zu sehen gibt.

Ich habe über die letzten Monate viele Beispiel dafür gebracht
und dieser Thread soll für die Künftigen eine Sammelstelle werden.
_____________________________________________________

Ein DHL Fahrzeug touchiert einen parkenden BMW unbemerkt und zekratzt den Lack und zerdellt das Hinterteil.

https://www.youtube.com/watch?v=45eeHOZEvtE

(in denn ersten drei Minuten)


#A93:DHL Fahrzeug touchiert BMW,*,*,08.04.2021,10:53:1607,Köln,*
#B93:*,50n57:3275,6e53:4465,2he00,*
#COM: APZ-Export

Die Zeit dürfte akurat sein,
denn modernen (Web) Überwachungskameras haben die Möglichkeit über das Internet,
die sekundengenaue Zeit zu holen.

Auch der Ort ist präzise (+-5 Meter) dank Google maps.

Hier habe ich nicht nur MC und AS in der Liste verwendet
sondern auch alle andern exakt besetzen sensitiven Punkte.
(a+b-c=x).

Diese Punkte sind für eine exakte Zeitbestimmung allerdings nicht geeignet,
a) weil sich relativ langsam bewegen und
b) die Bewegungsrichtung bei Rückläufigkeit eben auch rückwärts sein kann.

Hier ist es tunlich den Orbis sehr sehr klein zu halten,
weil man sonst in der Menge der gefunden sensitiven Punkte einfach absäuft.

Orbis = 0°00'30'' (1/2 Bogensekunde)

Die einzelnen sensitv Punkt Deutungsschnipsel fügen sich leicht
zu einem sinnvollen Gesamtbild,
das tatsächlich dem wirklich Geschehen entspricht,
wie es das Video zeigt.



Gleichzeitig
+ - = 1/4 -0.0024 Es fährt ein Arbeits ( ) Fahrzeug ( / ) in ZUfriedenheit ( )
+ - = 1/1 -0.0023 und Freude ( )macht es auch schnell los zu fahren ( + ), hier( ).
+ - = 1/1 -0.0017 Der Reisende (ME/SA),der (Fahrer) kriegt nichts davon mit (WN/NE),
+ - = 1/1 -0.0013 das er dabei den BMW berührt ( + - ), es nicht unbemerkt ( )
+ - = 1/4 -0.0000 und gestaltet (Umgestaltung der Umwelt + - )
+ - = 1/4 0.0000 mit Stress am Ort (reibt dran lang).

+ - = 1/1 0.0013 Das wehrlose Ding (der BMW war geparkt)
+ - = 1/1 0.0017 wird beschädigt(+ - ), was hören sein müsste (),aber das Überwachungsvideo hat ja keinen Ton.
+ - = 1/1 0.0023 Die Schönheit ( (/ ) des BMW ist ruiniert ( / ).

+ - = 1/4 0.0024 Dabei war es doch leicht (fast zärtlich) ( / ), doch leider mit Ungeduld / )
+ - [mo_ab_k = 1/4 0.0024 war der Kontakt ( ) der streitenden ( / ) Blechle.

Hier gibt es noch etwas besonderes zu sehen,
nämlich das ein gleichschenkliges Parallelogram doppelt auftaucht,
nur der Gesichtspunkt ist verschieden

+ - = 1/4 -0.0000
+ - = 1/4 0.0000

Im Video ist leider nicht genau zu erkennen wann den ganz genau die Touchierung war.
Sicher zwischen 10:53:16 und 10:53:18

Ich hab mir gar das Video heruntergeladen
und in einen Video-Editor Frame für Frame angeschaut
und auch das Horoskop in 1/100 Sekunden Zeitschritten dazu gerechnet.

Als Zeit habe ich dann den Moment fixiert,
als die beiden besetzten sensitven Punkte
beide den Orbis 0°0000 hatten
also in Überlappung waren.

Gemeinsam ist ihnen der Abstand -.

Wie unschwer in der Zeichnung zu erkennen ist
sind beide sensitiven Punkte miteinander verwoben
und weil der sich doch recht schnell bewegende AS dabei ist,
mit einander in Auslösung.

Es hat dann 1,715 Sekunden gedauert bis sich der DHL Truck vom BMW gelöst hat,
zu sehen an einen Ruck der dem BMW durchfuhr.

Solche Paarungen sind mir schon öfter aufgefallen,
ich habe sie in der Literatur noch nie besprochen gesehen.

In diesen Beispiel gibt es noch mehr Paarungen
+ - = 1/1 -0.0023
+ - = 1/1 0.0023
Die ruinierte Schönheit des Lackes.
+ - = 1/1 -0.0017
+ - = 1/1 0.0017
Der unbemerkte Schaden
und
+ - = 1/1 -0.0013
+ - = 1/1 0.0013
der vom DHL Fahrzeug geküsste BMW.

Auffällig ist das in all diesen Fällen die Orben spiegelbildlich sind.

Deutlich wird auch,
das es nicht egal ist welchen der vier Punkte
eines besetzten sensitiven Punkte
man als Betrachtungspunkt heranzieht.

In der Hamburger Schule hat es einmal eine Zeit gegegen
in der versucht wurde dies zu generalisieren,
wie etwa im Regelwerk von Brummund.

Hoffentlich ist dies alles verständlich.

Ernst Esch hat schon recht,
der Kosmos arbeitet ganz präzise.

LG
Bernd

#2 RE: Gleichzeitigkeit von Klaus 01.05.2021 06:46

avatar

Hallo Bernd,
unheimlich genau...
Da nicht jeder dies kennen wird - mancher scheut ja nur gelegentlich oder das erste Mal
hier rein: - vielleicht notierst du kurz, wo da im Forum Näheres zu
erfahren ist (frühere Beispiele o.ä.)
Grüße,
Klaus

#3 RE: Gleichzeitigkeit von glomph 01.05.2021 07:18

avatar

Hallo Klaus,
da hast Du einfach recht.

Über WM ,WA, OM, OA ()
dürfte dies der wichtiges Beitrag sein:
https://www.apz-forum.de/t123f17-Planetenbilder-Theorie.html#msg1259

Wenn man sich mit Halbsummen und sensitiven Punkten nicht auskennt
ist ein Blick in " Planetenbilder Theorie" ein Möglichkeit
https://www.apz-forum.de/t123f17-Planetenbilder-Theorie.html

Beispiele für die die "Gleichzeitigkeit" finden sich zu hauf im Thread "Today"
https://www.apz-forum.de/t245f9-Today.html

LG
Bernd

#4 RE: Gleichzeitigkeit von Walter 01.05.2021 11:51

Hallo Bernd,
was ist mit Gleichzeitigkeit in diesem Fall gemeint?
Walter

#5 RE: Gleichzeitigkeit von glomph 01.05.2021 15:48

avatar

Hallo Walter,

in der Arbeit mit Planetenbildern (Halbsummen , sensitive Punkte).
wird üblicherweise ein Punkt im Tierkreis (und seine regelmäßigen Polygonecken)
auf das Vorkommen von Halbsummen etc. untersucht.

Bei der Untersuchungsmethode, die ich "Glechzeitigkeit" nenne,
sind es mehre Punkte (meist MC und AS) die gleichzeitig betrachtet werden
und deren Ergebnis nach Orbis sortiert dargstellt werden.

Negativer Orbis bezeichnet Planetenbilder,
die vom MC oder AS bereits überquert wurden,
also vorbei sind und in der Vergangenheit liegen.

Positive Orben,
da kommen die Lauffaktoren erst noch hin,
sind also zukünftig.

So entsteht ein Überblick über einen Ablauf.

Was innerhalb des Orbis liegt wird als zusammengehörig betrachtet.
Das Gesamtbild des Geschehens baut sich so
aus den umliegenden Planetenbildern auf.

LG
Bernd

#6 RE: Gleichzeitigkeit von Walter 01.05.2021 17:02

Ist mir zu hoch, verstehe ich nicht.

#7 RE: Gleichzeitigkeit von Klaus 01.05.2021 18:15

avatar

Hallo Walter,
vielleicht nimmst du dir mal die Zeit und
liest die unter 3) eingestellten Texte.
Ich denke, da sind u.a. die Planetenbilder sehr gut dargestellt.
Ich denke, das lohnt.
Grüße,
Klaus

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz