Seite 1 von 2
#1 Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 19.11.2021 08:49

"Bild" weiß es: 18.11.21, Berlin
Um 18.21 Uhr verkündete Merkel den Lockdown für Ungeimpfte.
Das schau ich mir mal an. Sepp



Schönes Bild, Mond Herr von 1 geht in 12, Sonne in 6, plaktisch Mond-Uranus, Pluto in 8 (Sensenmann), aber obs mit Neptun in eingeschlossenen Fischen in 10 funktioiert. Who knows. War da auch nicht was mit 5 Grad Krebs?
In dem Kontext vielleich lesenswert
http://skyscript.co.uk/forums/viewtopic.php?t=11492

#2 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Klaus 19.11.2021 11:25

avatar

Hallo Sepp,
dies ist wohl nicht der Ort, das in extenso auszuloten, was medial eh Dauerthema ist.
Apropos "5 Grad Krebs" - gemeint ist vermutlich 4,x Grad - Crash-Grad, also hier nicht.
Interessant wäre es ja einmal, dem Thema "Impfgegner" naachzugehen.
Eine keineswegs homogene Truppe. Zum Teil Anthropos, zum Teil Veggies,
aber nicht zuletzt: Leute, die das Thema nutzen,um ihre Aversion dem ungeliebten Staat gegenüber zu dokumentieren.
Lustig wird es, geht man den Biographien dort nach, soweit möglich: Jammern bezüglich Freiheitseinschränkungen
(begreiflich), dann aber Putin-Freunde.Muss man wohl nicht weiter ausführen.
Selbstverständlich nutzen sie im Falle einer C-19 Erkrankung nur allzugerne das Gesundheitswesen des
verhassten Staates (weiß aus eigner Anschauung, wovon ich rede). Bislang hat dem Vernehmen nach noch kein Impfgegner,
den es mit C19 erwischt hat, dankend die Behandlung auf der Intensivstation abgelehnt. Soviel nur zur
Doppelmoral, die da grassiert.
Dem wäre mal astrologisch nachzugehen: wird C19 genutzt, um die Fundamente des Staates zu attackieren ?
Grüße,
Klaus

#3 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 19.11.2021 12:25

Gute Idee, Klaus, aber wie könnte mans machen? Irgendein Datum bräuchte man.
Zitat Wiki: Geschichte
Die Initiative wurde von IT-Unternehmer Michael Ballweg in Stuttgart als Querdenken 711 gegründet; die erste Demonstration fand am 18. April 2020 mit 50 Personen statt.
Aberklar, das ist ein Fragehoroskop. Ich probiers mit Senden, 11,25 Uhr, 19.11.
Datum des Absendens deines Posts.



Oh JZM und FJS helfet. Zuordnungen. Knackig siehts aus.

#4 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Klaus 19.11.2021 16:36

avatar

Wie so oft: Who's who ? Gemeint natürlich die Signifikatorenzuschreibungen.
Ich - AC ? Da Fragesteller?
Streng genommen Mond im Leerlauf. Hat eben die Opp. zur Sonne hinter sich - die Mondeklipse - heute! -
aber dürfte hier noch ein Wort mitreden-? Siehe Beitrag Bernds diesbezüglich.
Vielleicht melden sich ja FraJo und JZM ?
Grüße,
Klaus

#5 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 19.11.2021 17:15

Wenn Haus 1 der Fragesteller, also du bist, dann ist 7 eher der Adressat also ich.das heißt die -Signifikatoren für die Frage müssten eher in4 und 10 sein. Sepp

#6 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Franz-Josef Schweizer 19.11.2021 20:57

avatar

Hallo Sepp, hallo Klaus,

zu Bild in #1:
Ich habe Mühe zu verstehen um was es wirklich geht!

-Lockdown für Ungeimpfte-, ja, das ist ein Ereignis und ein Bild dazu.
Warum wurde das Bild dazu generiert? Will man wissen wie das Bild
das Ereignis anzeigt, oder worum geht es?

Wenn dieser Faden beabsichtigt ist über ein Ereignis nachzudenken,
über ein Bild, dann sehe ich den AS und sein Vertreter als Symbol
für den Lockdown.

Alle Interaktionen innerhalb des Bildes mit dem AS und dessen Sig-
nifikator geben Auskünfte wie es um den Lockdown bestellt ist.

Haus 4 ist die Basis aus der heraus der Lockdown entstanden ist.

Haus 10 zeigt die Auswirkung in der Öffentlichkeit und mit welcher
Bedeutung der Lockdown letztlich in Einnerung bleiben wird. Möch-
te man noch eine medizinische Komponente hinzufügen, wird man
sehen können ob und wie die verordnete Kur, Behandlung anschlägt.

Haus 8/2 zeigen welche Einschnitte, Verzichte, Verluste materieller
und immaterieller, wirtschaftlicher Art zum Vorschein kommen.

Zum Fragehoroskop von Klaus kann ich heute nichts mehr beitragen.
Bitte um Geduld!
Gruß Franz-Josef

PS.: Wie es sich für ein Fragehoroskop gehört sollte auch eine
klare und unmissverständliche Frage beigefügt sein.

#7 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Peridot 19.11.2021 21:51

Zitat von Klaus im Beitrag #2
Hallo Sepp,
dies ist wohl nicht der Ort, das in extenso auszuloten, was medial eh Dauerthema ist.
Apropos "5 Grad Krebs" - gemeint ist vermutlich 4,x Grad - Crash-Grad, also hier nicht.
Interessant wäre es ja einmal, dem Thema "Impfgegner" naachzugehen.
Eine keineswegs homogene Truppe. Zum Teil Anthropos, zum Teil Veggies,
aber nicht zuletzt: Leute, die das Thema nutzen,um ihre Aversion dem ungeliebten Staat gegenüber zu dokumentieren.
Lustig wird es, geht man den Biographien dort nach, soweit möglich: Jammern bezüglich Freiheitseinschränkungen
(begreiflich), dann aber Putin-Freunde.Muss man wohl nicht weiter ausführen.
Selbstverständlich nutzen sie im Falle einer C-19 Erkrankung nur allzugerne das Gesundheitswesen des
verhassten Staates (weiß aus eigner Anschauung, wovon ich rede). Bislang hat dem Vernehmen nach noch kein Impfgegner,
den es mit C19 erwischt hat, dankend die Behandlung auf der Intensivstation abgelehnt. Soviel nur zur
Doppelmoral, die da grassiert.
Dem wäre mal astrologisch nachzugehen: wird C19 genutzt, um die Fundamente des Staates zu attackieren ?
Grüße,
Klaus


Moin Klaus, hier muss ich leider einhaken...
Interessanter, als die Polarisierung Geimpft/Ungeimpft weiter auzudiskutieren oder zu vertiefen ist es vielleicht, sich damit zu beschäftigen, wie sich diese Polarisierung äußert und ob diese Polarisierung tatsächlich sein muss.

Ich bin ungeimpft, weil ich für mich eine Risikoabwägung getroffen habe und recht früh klar war, dass Corona nicht verschwinden wird.
Wir werden es nicht besiegen, es ist ein Virus. Noch nie in der Geschichte der Menschheit wurde ein Virus durch menschliche Maßnahmen ausgerottet.
Weiterhin war früh klar, dass die Impfung immer wieder wiederholt werden muss. Bald war auch klar, dass die Impfung keine Immune-Sterilität bietet.
Das bedeutet, wer geimpft ist, der ist nur temporär vor einen schweren Verlauf geschützt und auch nur temporär weniger ansteckend, im Falle einer Infektion.

Seit dem 15. August, hat auch das PEI angefangen, die Definition des Impfstoffes schrittweise anzupassen:

Definition bis 15. August 2021:
"Covid 19 Impfstoffe schützen vor Infektionen mit dem Sars-CoV2-Virus."

Definition ab 7. September 2021:
"COVID 19 Impfstoffe schützen vor einem schweren Verlauf einer Infektion mit dem Sars-Cov2 Virus."

Definition seit 27. September 2021:
"Covid19-Impfstoffe sind indiziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SarsCov2-Virus verursachten Erkrankung."


Im Klartext bedeutet dies, dass 2G eine absolut kontraproduktive Maßnahme ist. Die Unterscheidung zwischen geimpften und ungeimpften ist aus Infektionsschutzsicht unsinnig. Sogar gefährlich, weil durch die weiterhin allgemein suggerierte Sterilität eines Geimpften, wird ein Gefühl falscher Sicherheit erzeugt.
Es gibt nur 1 G, welches wirklich sinnvoll die Folgen der Pandemie eindämmt. Dieses G ist getestet.

Ironischerweise hat die Politik für einige Zeit entschieden, dass genau dieses G wegfällt und Tests kostenpflichtig gemacht. Das ist passiert, um ein anderes G zu fördern. Wider aller Vernunft, wieder besseren Wissens.

Dieser Irrsinn hat inzwischen weiter Einzug in die offizielle Politik gefunden und wird erkennbar und vorhersehbar keine Verbesserung bringen.

Im Sommer diesen Jahres bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass wir einen schlimmen Winter bekommen werden.
Das, was seitdem geschehen ist, hat mich trotzdem schockiert, es erschreckt mich. Jeden Tag, fortwährend und aufs Neue.

Meiner persönlichen Überzeugung folgend, dass nur eine regelmäßige Testung tatsächlich eine relative Sicherheit bringt, teste ich mich, bevor ich das Haus verlasse, um irgendwo hinzugehen und sei es nur der Einkauf.
Mir ist das wichtig, es ist mein Verständnis von Liberalität, dass nur ein verantwortungsvoll und souverän entscheidendes Individuum Freiheit für sich und für andere garantieren kann.

Dieses Verständnis souveränen Handelns wird von einer kompromisslos kopflos agierenden Politik radikal konterkariert.
Weiterhin wird eine sterile Immunität von geimpften suggeriert. Wider besseren Wissens.
Der Effekt ist eine beispiellose Spaltung und Polarisierung der Gesellschaft.

Alle signifikanten Studien zur Impfung und ihrer Wirksamkeit kommen aus dem Ausland. Bis Ende 2021 hat es Deutschland nicht geschafft, eine eigene verlässliche Forschung zum Thema Corona aufzustellen.
Alle offiziellen Zahlen im Inland sind mit Unsicherheiten behaftet.

Niemand weiß, wie groß der Anteil der geimpften und ungeimpften auf den Intensivstationen wirklich ist. Es gibt einfach keine Zahlen. Gernot Marx, einer der führenden Intensivmediziner musste diese Frage in einer Bundestagsanhörung mit: „Die Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bis jetzt auf den Intensivstationen nicht erfasst haben, welche Patienten geimpft und nicht geimpft sind.“

Immer wieder in den Medien auftauchende Zahlen stehen hierzu im seltsamen Widerspruch.

Natürlich ficht das keinen Politiker und keinen ihrer anhängenden No Covid verpflichteten Experten an. Sie wissen einfach, auch ohne Daten, dass wir eine Pandemie der Ungeimpften haben.

Heute morgen war ich beim Arzt, als ungeimpfter begegnet einen eine abweisende Bösartigkeit, die erschreckend ist. Um klarzustellen, was von einer anderen Risikoabwägung zu halten ist, musste ich bei leeren Wartezimmer (Eine Person) draußen warten. Die restliche Behandlung kann sich jeder vorstellen.
Vor einigen Wochen musste ich zu einen HNO-Arzt, die im Kontext eigentlich unsinnige Frage nach meinen Impfstatus habe ich verneint. Der weitere Verlauf der Sitzung kann mit Verächtlichmachung noch recht freundlich wohlwollend umschrieben werden.
Ich war kurzzeitig geneigt zu fragen, ob sie denn getestet sei und wie lange die Impfung denn her sei.
Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass der an sich einfache logische Zusammenhang sich noch erschließen würde. Bei so viel Gewissheit stört jeder Einbruch der Realität.

Andere Nettigkeiten begegnen einen derzeit täglich, getestet ist niemand mehr, die scheinbare Gewissheit, die Pandemie durch den „Pieks“ gelöst zu haben, seinen Beitrag geleistet zu haben, besiegt jede Vernunft.
Dafür muss ich mir zuweilen im Kreis der Familie anhören, dass man die Ungeimpften am besten in Lager sperren sollte. Das die Ungeimpften keine medizinische Versorgung mehr erhalten sollten.
In Fernsehen und Medien werden irgendwelche Arbeitgeberpräsidenten, Präsidenten für Fussballclubs oder andere, in diesem Kontext unvermutete Personen, zu Experten für medizinische Ethik. (Analog zur regelmäßigen Inflation an Fussballtrainern)
Diese Experten empfehlen hier da gerne mal, dass Arbeitgeber den Impfstatus kennen sollten, um Mitarbeiter gezielt zu kündigen.
Das ungeimpfte Ihre Behandlungskosten selber tragen sollten, wer verantwortungslos ist, der müsse eben damit Leben, wenn das Leben danach ruiniert sei.

Hinterfragt wird nichts, Moderator oder Interviewer nimmt die Aussagen hin und bedankt sich für den Aufruf zu Aufklärung und Vernunft.

Ich bin schockiert.

Unterstellen wir für einen Moment das es so sei. Jeder der eine andere Risikoabwägung getroffen hat. Wir irren uns vollkommen. Tests sind überflüssig, wer geimpft ist, der ist auf Dauer total und umfassend geschützt für sich und andere, Tests sind also überflüssig in einer Welt der geimpften. Das heißt, wenn alle geimpft wären, dann wäre die Pandemie besiegt.

Was bleibt dann von den Forderungen? Wollen wir in einer Welt leben, wo ein Diktat des Konsens jede individuelle Freiheit erledigt?
Wollen wir wirklich in einer Welt leben, wo der gesellschaftliche Nutzen privater Entscheidungen über das Maß der gesellschaftlichen Solidarität entscheidet?

Zum Ende gedacht bedeutet es das Ende der Individualität wie wir sie kennen. Ebenfalls das Ende jeder demokratischen Wahrheitsfindung. Der Expertenkonsens entscheidet dann über das, was Vernunft ist. Einmal gefunden, gibt es keine Diskussion mehr und der Abweichler ist dann ausgeschlossen. Auch – das ist wichtig – wenn dieser Abweichler zuvor Experte war. Die Abweichung aus dem Konsens, bedeutet auch dauerhaften Ausschluss aus dem Kreis der Experten.

In diesem konkreten Fall bekommt der Raucher keine medizinische Behandlung mehr im Krankheitsfall und wenn doch, dann ist das Leben danach vorbei, weil die Schuldenlast erdrückend ist.
Der Übergewichtige bekommt keine Herzbehandlung mehr.
Der unvorsichtige Sportler muss seine Behandlung selber bezahlen.
Die Mutter mit Risikoschwangerschaft, soll gefälligst abtreiben.
Der Autofahrer, mit Geschwindigkeitsüberschreitung muss in jedem Fall alle Folgekosten eines Unfalls umfassend selber tragen.
Der Rentner mit 80 in die Euthanasie gehen, irgendwann muss auch mal Schluss sein mit der Geduld der Solidargemeinschaft...

Der vorpolitische Raum, zwingend erforderlich für eine offene Demokratie, ist dann Geschichte.
Konsens und Solidarzwang werden Diktatoren des politischen System.

Ich schreibe das hier nicht aus einen Anfall der Hysterie. Es ist einfach logische Folge eines narrativ, welches sich inzwischen herausgebildet hat.

Es ist seltsam. Ich bin noch nicht einmal besonders überrascht darüber, was geschieht. Schockiert bin ich trotzdem. Die Geschwindigkeit und das Maß der Verrohung in so kurzer Zeit sind beeindruckend. Es ist ein Schauer, aber kein angenehmer. Nicht, wie in einen gut gemachten Horrorfilm. Es ist eine unangenehme Bedrückung.

--------------

Wie gesagt, ich sage nicht, dass es keine guten Gründe geben kann sich zu impfen. Ich bin kein grundlegender Impfgegner. Meine Zurückhaltung hat hier andere Gründe, die ich unten kurz umreiße.Ich glaube allerdings, dass 1G der Weg ist, der momentan am effektivsten schützt.
Die Daten aus den vorherigen Wellen belegen das. Ansteckungen der vorigen Wellen fanden vor allen in Milieus statt, welche konsequent nicht getestet haben. Bereiche, wo Testung regelmäßig stattfand, waren sicher.

Die Impfung ist insbesondere in der Altersgruppe 60+ eine dringend geratene Maßnahme. Ich bin allerdings 35, als solcher betrachte ich meine Risikoabwägung als legitim. Das mir dafür regelmäßig ein Konzentrationslager und die Pest an den Hals gewünscht wird, empfinde ich als mindestens irritierend. Gepaart mit dem unangenehmen Gefühl, dass daraus schlimmeres entsteht und es eine allgemeine Schieflage der Gesellschaft offenlegt.

Schlimm, aber nicht überraschend. Die Menschen sagen und denken in der Regel, was die „Eliten“ (Tut mir leid, dieses Wort muss hier sein) nahelegen zu denken. Seit Monaten weigern sich Politik und Medien, grundlegende neue Erkenntnisse wahrzunehmen. Ich kann nur spekulieren warum. Es ist anzunehmen, weil sie ihr Versprechen der Normalität für alle, nicht korrigieren wollen und die letzten „Impfgegner“ bieten sich als Sündenböcke an.
----

Beeindruckend und erschreckend ist die Totalität, mit der dieser "Diskurs" geführt wird.

Bedenken bezüglich der Sicherheit des Impfstoffs werden als bloßes Verschwörungsgeschwurbel abgetan.


Es kann schon sein, dass Bedenken grundsätzlich spekulativ sind. Gut möglich. Allerdings sind die Medien und Politiker die Letzten, deren Aussage ich dazu ernst nehme. Bei Astra Zeneca wurde eine für Impfungen im vollkommen normalen Bereich liegende Thrombosegefahr zum Skandal aufgebauscht.
Gleichzeitig:
- Rekapitulieren wir das kurz. -
Ein experimentelles gentechnisches Behandlungsverfahren für Krebs, wird in einen Schnellverfahren zu einem Impfstoff für ein neuartiges Virus umgebaut und ebenso in einem Schnellverfahren (ein Zehntel der gewöhnlich gebrauchten Zeit) zugelassen. Danach an die komplette Bevölkerung verimpft.

Wenn Zurückhaltung diesbezüglich nun pauschal und völlig unabhängig von der inhaltlichen Begründung rechtes Nazi Verschwörungsgeschwurbel ist, von unverantwortlichen Hetzern und Staatsfeinden (politisch korrekte Umschreibung für Volksverräter), die man am besten aus dem solidarischen Gesundheitssystem ausschließt und in Lager sperrt.
(Alles Bezeichnungen/Wünsche, die mir in den vergangenen Monaten persönlich begegnet sind)
Also, wenn das so ist, dann ist es natürlich gut, dass die gewöhnlichen Regeln außer Kraft gesetzt wurden.
Die Totalität dieser Überzeugung umgedreht bedeutet folgerichtig, dass die bisherigen Regelungen zur Vorsicht bei der Medikamentenzulassung vollkommender Nonsens waren. Beeinflusst wissenschaftfeindlichen Schwurblern deren Macht durch Corona endlich gebrochen wurde.

Für mich allerdings ist dieser Hass und diese Totalität (beiderseitig) Symptom einer Gesellschaft, die süchtig nach Konsens ist und die es nicht mehr ertragen kann, wenn ein äußerer Schock (Corona) in die heile Welt eindringt. Eine Gesellschaft, die eine narrative Heilserzählung braucht, welche Rettung schafft. Versagt diese Erzählung (Wie jetzt in der 4. Welle), dann braucht diese Gesellschaft einen Sündenbock, einen Feind, der Schuld am Elend trägt. Das scheint wichtig zu sein, damit die Heilserzählung intakt bleibt.

Lasst uns nicht auf Impfgegner und Befürworter schauen. Diese Polarisierung, so scheint es mir, ist eher Symptom einer Gesellschaft in Verunsicherung.

Und es ist viel wahrscheinlicher, dass gewisse politische Akteure diesen Hoffen auf Heilwerdung genauso zum Opfer gefallen sind, wie Oma Agnes vorm Fernseher.... Und das wiederum ist ein Problem, welches uns leider alle einholt und sehr real Leben gefährdet.

Edit: Die Länge dieses gänzlich unastrologischen Einwurfs tut mir leid. Ich musste leider etwas ausholen. Das Thema betrifft mich (ungewollt) persönlich und ich befürchte hier ein Problem anrollen. Ich konnte es nicht unkommentiert stehenlassen.

Beste Grüße

Peridot

#8 RE: Lockdown für Ungeimpfte von GreenTara 19.11.2021 22:45

avatar

Hallo

Zitat von Sepp im Beitrag #3
Gute Idee, Klaus, aber wie könnte mans machen? Irgendein Datum bräuchte man.
Zitat Wiki: Geschichte
Die Initiative wurde von IT-Unternehmer Michael Ballweg in Stuttgart als Querdenken 711 gegründet; die erste Demonstration fand am 18. April 2020 mit 50 Personen statt.



Die erste Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen fand am 28. März 2020 um 14:00 Uhr auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin statt.




Quelle: https://www.nichtohneuns.de/berlin/


Hallo Peridot,

Zitat von Peridot im Beitrag #7

Ich bin schockiert.

Edit: Die Länge dieses gänzlich unastrologischen Einwurfs tut mir leid. Ich musste leider etwas ausholen. Das Thema betrifft mich (ungewollt) persönlich und ich befürchte hier ein Problem anrollen. Ich konnte es nicht unkommentiert stehenlassen.



Ich bin ebenfalls schockiert, täglich, obwohl ich habe kommen sehen, wie wir derzeit dastehen. Daher danke ich dir sehr für deinen unastrologischen Einwurf, der alles enthält, was auch ich habe antworten wollen.

Schöne Grüße
Rita

#9 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Franz-Josef Schweizer 20.11.2021 08:36

avatar

Hallo Peridot,

in Deinem umfassenden Beitrag sehe ich auch eine Umschreibung dessen was
politisch getätigt wurde in mangelnder Sachkenntnis, Umsicht und Übersicht
in der Begegnung mit Covid 19.
Und ich befürchte, dass von der Astrologenschaft genau das selbe geschieht.
Man hat sich daran gewöhnt nur eine Frage zustellen und schon bekommt man
eine Lösung, wie bei Automaten für Zigaretten oder Kaugummi.

Mein Beitrag #6 hätte ich eigentlich nicht schreiben sollen, weil er eine Ermun-
terung darstellt, siehe oben, an einer Komplexizität herum zu montieren die von
Anfang an zu nichts Sinnvollem führt.

Selbst für den utopischen Fall, dass Astrologen eine gültige Expertise einfiele,
fände sie kein Gehör und Anwendung bei denen die das Sagen haben. Die letz-
ten 2 Jahre geben Kunde davon.

Peridot, danke für Deinen Beitrag.
Franz-Josef

#10 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Klaus 20.11.2021 09:04

avatar

Hallo Peridot,
es gilt da zu unterscheiden.
Wenn ich - wie ich finde mit Recht - darauf hinweise, dass ein nicht geringer Teil
der Impfgegner sich von dubiosen, oft nur allzu durchsichtigen Motiven leiten lässt - s.o. - Z.T.
auf Reichsbürgerniveau, dann bedeutet das keineswegs, dass ich die Maßnahmen, die jetzt wieder verschärft werden,
für durchweg richtig halte.
Ich habe schon gleich zu Beginn von C19 gesagt, dass es ein schwerer Fehler sein würde, die Schulen zu schließen.
Möglicherweise könnte man doch eingehen auf das Frgehoroskop, das Sepp da eingebracht hat.
Grüße, Klaus

#11 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Franz-Josef Schweizer 20.11.2021 10:25

avatar

Hallo Sepp,
Dein Fragehoroskop, #3, Senden 19.11.2021: Welche Frage würdest Du stellen wollen?

-Datum des Absenders Deines Postes- ist keine Frage.
Franz-Josef

#12 RE: Lockdown für Ungeimpfte von JZM 20.11.2021 14:35

Zitat von Franz-Josef Schweizer im Beitrag #11
Hallo Sepp,
Dein Fragehoroskop, #3, Senden 19.11.2021: Welche Frage würdest Du stellen wollen?

-Datum des Absenders Deines Postes- ist keine Frage.
Franz-Josef

Hallo Franz-Josef,

den Kontext zwischen dem Beitrag von Klaus unter #2 und der
Horoskopgrafik
von Sepp unter #3 verstehe ich so:

Die von Klaus am Ende seines Beitrags unter #2 insinuierte Frage

Zitat von Klaus im Beitrag #2

Dem wäre mal astrologisch nachzugehen: wird C19 genutzt, um die Fundamente des Staates zu attackieren ?



hat Sepp dann in das Horoskop für den Ort von Klaus und die Zeit
der Veröffentlichung seines Beitrags im Forum unter #3 gegossen:


Zitat von Sepp im Beitrag #3

Aberklar, das ist ein Fragehoroskop. Ich probiers mit Senden, 11,25 Uhr, 19.11.
Datum des Absendens deines Posts.







Die Frage zum oben abgebildeten Horoskop lautet also:

Wird C19 genutzt, um die Fundamente des Staates zu attackieren ?

Ich hoffe, daß Klaus und Sepp die Richtigkeit meiner Ausführungen
bestätigen werden - und ich Dir habe helfen können.

#13 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 20.11.2021 15:40

JZM, das siehst du richtig, genauso war die 'Frage und auf das Absenden dieser Frage mit der ich auch persönlich angesprochen war, habe ich das Horoskop gestellt.
Horoskop 1 ist ein normales Geburtsbild eines kollektiven Prozesses, mit den neuen Maßnahmen, verkündet von Merkel zu dem Zeitpunkt.
Grüße, Sepp

#14 RE: Lockdown für Ungeimpfte von JZM 20.11.2021 15:44

Zitat von Sepp im Beitrag #13
JZM, das siehst du richtig, genauso war die 'Frage und auf das Absenden dieser Frage mit der ich auch persönlich angesprochen war, habe ich das Horoskop gestellt.



Danke für die Bestätigung, Sepp!

#15 RE: Lockdown für Ungeimpfte von JZM 20.11.2021 17:57

Mein Vorschlag zur Verteilung der Signifikatoren:

A 10. Haus: Die Exekutive, die Regierung, die Staatsmacht.

B 4. Haus: Das Fundament der Staatsmacht, das Territorium der BRD,
aber auch: Die Opposition zur Regierung, also auch die Gegner der
Staatsmacht.

C 1. Haus: das Gemeinwesen, der Staat, Deutschland insgesamt, auch
die Bevölkerung.

Zu A: Mars, Signifikator der Regierung u. Staatsmacht am MC, eleviert
im eigenen Haus und essentiell stark im eigenen Zeichen. Die deutsche
Eiche,

Zu B: Uranus, also Spannungen (bis zum Bruch) am Staatsfundament
durch in Fundamental(Uranus)opposition zur Staatsmacht stehende
Kräfte. Diese werden von Venus signifiziert, akzidentell stark am AC,
doch, im Vergleich zu Mars, in der deutlich schwächeren essentiellen
Würde der Trigonokratie.

Zu C: Mit ihrem Stand im das Gemeinwesen signifizierenden Aszenden-
ten prägen die Covid-Aufständischen das Bild vom und das Geschehen
im Gemeinwesen, von dem (mangels eines Aspekts mit dessen Signifi-
kator Saturn) sie qsieuasi losgelöst auftreten und mit dem sie keinerlei
Verbindung, geschweige denn Beziehung zu besitzen scheinen.

Doch wie Mars sich aus den Fängen des in Opposition stehenden Ura-
nus befreit, dürfte es auch der deutlich schwächere Venus nicht geling-
gen, Mars durch ihr applikatives Sextil mit Mars noch in nennenswerter
Weise zu belasten.

#16 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 21.11.2021 08:22

Lieber JZM das sehe ich sehr ähnlich. Vielleicht ergänzend, Klaus als Fragesteller ist auch Haus 1. Steinbock, Saturn in 1, hier mit dem Bestand der Ordnung identifiziert. Mond im Stier in 4, über Venus an den AC transportiert, spiegelt auch die Frage. Wenn ich der Befragte wäre, also 7, wäre ich durch den Mond repräsentiert. Mars ist im Steinbock erhöht und kommt aus 10 und drei, also sehr stark. Haus 3 bedeutet vielleicht die Rolle der Medien im staatlichen Sinn in der Sache. Ich glaube nicht unbedingt dass Uranus in 4 etwas Umstürzlerisches hat. Eher Spaltung. Wenn Mars etwas Aggressives hat, geht das eher von Staat und Medien aus, denke ich im Sinne Von Peridot. Danke auf jeden Fall für die Deutung, Sepp

#17 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 21.11.2021 10:08

Vielleicht noch ein paar Ideen zu Bild 1: Mond Herr von 1 in 12, das Volk wird ins Exil geschickt, aber beide Herren von 10 in 9, also im 12 vom 10. Spricht nicht unbedingt für durchlagenden Erfolg. Sepp

#18 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Franz-Josef Schweizer 21.11.2021 10:09

avatar

Jetzt da mehr Klarheit für mich herrscht, dank JZM Beiträge #12,14,15 kann die Frage von Klaus:

Zitat von JZM im Beitrag #12

wird C19 genutzt, um die Fundamente des Staates zu attackieren ?

stundenastrologisch angegangen werden. JZM hat schon fundierte Vorarbeit geleistet.
Franz-Josef

#19 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Wilfried 21.11.2021 12:09

Hallo Peridot!

Danke für deinen offenen und konzentriert-sachlichen Beitrag, woran ein gewisser Asteroid Apollo wohl nicht ganz unschuldig ist? Also der Himmel war sichtbar bei dir!

Lockdown für Ungeimpfte

Astrologisch gesehen zwinkerte Apollo dir beim Upload am Horizont aufmunternd zu (11°).

Hier die Grafik, wobei ich Berlin/Babylon zugrunde lege. Du schilderst ja gleichzeitig die allgemeine Seelenatmosphäre des Landes.




19.11.21 21:51Uhr Berlin/Babylon


Apollo, der Sonnengott und der Gott der Weissagung unterstützt unseren inneren Wahrheitssinn im Herz-Chakra.

Apollo steht für Seelenheilung, Klarheit und Ordnung.

In deinem Beitrags-Horoskop sehen wir:

AC Opp. Apollo Quadrat Mars Konj. Poseidon Opp. Uranus

Sich überraschend für Wahrheit einsetzen. Spannung durch geistige Betätigung und Erkenntnis. Geistiger Revolutionär. Plötzlich klare Aktion. Mit geistigen Waffen kämpfen.

Und nach meinem Verständnis: Studium des Lemminge-Verhaltens. Sich nicht erschrecken lassen, sondern die sonnige Vielfalt des Lebens als Ausweg erkennen, indem wir uns nicht von der professionellen Angst-Propaganda das Seelenleben verdunkeln lassen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=72641

Denk dran Peridot...statistisch gesehen....

ist eine Lüge bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor die Wahrheit sich die Schuhe angezogen hat.
Mark Twain (1835-1910)


Weiter im Horoskop: Glückspunk Konj. Saturn/Apollo = Gesundes Misstrauen lohnt sich, wenn man gleichzeitig erkennt, was aktuell auf die Spiel steht.

Eine Lügen-Atmoshäre ist lähmend und kräfteraubend und nährt vor allem den inneren Doppelgänger (Jung:Schatten) Sein Trick ist der Selbstbetrug, das zögert den inneren Zusammenbruch eine Weile hinaus ins Burnout oder in die Depression. Selbstverständlich sind Herzerkrankungen inbegriffen, denn innere und äußere Lügen sind Kühlschränke in der Seele. Konventionelle Medizin erschafft oft zusätzliche Kühlaggregate. Das Thema ist im obigen Horoskop auch angesprochen.

= Beschaulich. Meditation. Abneigung gegen neue Eindrücke. Stagnation. Depressiv. Widerstände in Beziehungen. Einengung durch andere.

Wie oben erwähnt, du bist mit deiner Situationsempfindung nicht alleine. Sämtliche Elementarwesen winken dir zu in ihrer Eigenart.

https://corona-transition.org/ard-mitarb...kann-nicht-mehr

Immer deutlicher hör-und sichbarer blubbert der Lügenschlamm und erstickt hoffenlich bald an sich selber.

https://multipolar-magazin.de/artikel/im...che-schubumkehr


Halte durch Peridot, denn...


Glücklich, wer mit den Verhältnissen zu brechen versteht, ehe sie ihn gebrochen haben.
Franz List (1811-1886)

#20 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Klaus 21.11.2021 13:53

avatar

Dank für die Beiträge, sehr informativ, und ich stimme weitgehend zu.
Doch zur Erinnerung und der Klarheit halber: es ging hier ja anfänglich nicht um die Frage,
was von der Impferei zu halten ist. Es ging allein um die Frage, ob das Thema C19 von manchen
oder auch vielen instrumentalisert wird, um an die Grundlagen des Landes zu gehen.
M.Ballweg, Raum Stuttgart) gilt als der Initiator der "Querdenker". Was ich direkt oder indirekt von ihm/über
ihn hörte: die Verfassung der BRD sei grundlegend zu ändern, Deutschland sei weiterlin
ein "besetztes" Land. Kein Wunder, dass er kontakt zur Reichsbürgerschaft hat(te).

https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Ballweg



Sonnenaufgang Ballweg.

Konj - und dies auf dem bekannten Deutschland-Grad -
also auch auf der Vertikalachse der BRD. Deswegen wird man ihn nicht auf
der Front der Radikalen verorten müssen, aber es passt doch wohl recht genau zum
eingangs zur Diskussion Gestellten. Im besserenFall: angeregter, auch scharfer Dissenz
was die C19-Strategien angeht.
Hat wohl was Schwärmerisches an sich - Regent über in den
mit eben dort. Eine romantische Gestalt wie sie recht typisch ist für deutsche
Geschicke der letzten beiden Jahrhunderte - gleich ob linker oder rechter Provenienz.
Das alles besagt natürlich nicht viel über die Wirkmächtigkeit der Querdenker...
Grüße,
Klaus.

#21 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Sepp 21.11.2021 15:29

Ich habe Ballweg mal kurz auf einer Kleinstdemo getroffen. Romantiker triffts schon, zutiefst friedfertig. Kein Kleist, nirgends. Die Verfassung: So ganz unähnlich sagte es Schäuble nicht. Bei ihm hieß es glaub ich "nicht souverän". Aber das weiß doch jeder. Und die Verassung sollte ja bei der Wiedervereinigung erstellt werden. War wohl nix. Ich glaube bei Ballweg muss man nach dem Haar in der Suppe sehr suchen, zumal er sich sowieso zurückgezogen hat. Ob zum Vorteil einer öffentlichen Diskussion, ist die Frage.
Aber zurück zum Bild: Haus 10 ist im Skorpion, mit Mars dran. Also der Bauplan , die Genetik des Staates. Tu mich schwer das zu fassen. Sepp

#22 RE: Lockdown für Ungeimpfte von JZM 21.11.2021 15:45

Zitat von Klaus im Beitrag #20
zur Erinnerung und der Klarheit halber: es ging hier ja anfänglich nicht um die Frage,
was von der Impferei zu halten ist. Es ging allein um die Frage, ob das Thema C19 von manchen
oder auch vielen instrumentalisert wird, um an die Grundlagen des Landes zu gehen.



Hallo Klaus,

ich hatte gedacht, eben diese Frage, wenn auch eher skizzenhaft,
durchaus beantwortet zu haben (## 12, 14 u. 15).

Also doch eher nicht?

#23 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Franz-Josef Schweizer 21.11.2021 16:04

avatar

Frage: Wird C19 genutzt, um die Fundamente des Staates zu attackieren ?



Hallo Sepp, hallo Klaus,
mit der Zuordnung der Häuser zum Frageinhalt, wie JZM dargestellt, bin ich sicher einverstanden.
Nur das 1. Haus r und was es darstellen soll gibt mir Bedenken.

10. Haus ganz allgemein sind Machtausübende im Sinne dessen was getan werden muss; der
Regierende und die von ihm bestimmten Personen die in seinen Sinne zu regieren bestimmt
oder gewählt sind, die Exekutive. Dort wird das Beschlussgefasste (Gesetze) durchgeführt,
verwirklicht.

Haus 1 ist die Gesetzgebende Kraft im Staat. Daraus entsteht das Grundgesetz. Die Verkün-
dung, Installation eines Lockdown ist Gesetz. Somit sehe ich den Lockdown als Dasjenige an
worum es in der Frage von Klaus geht. Ich sehe das 1. Haus als das Fundament des Staates.

Nun ist zu klären gegen was die Lockdown-Gegner angehen? Wollen sie den Staat an sich de-
montieren oder nur die Folgen die durch den Lockdown zu gewärtigen sind, weil er (Lockdown)
freiheitliche Einschränkungen und weitere Behinderungen in der Lebensgestaltung mit sich
bringt. Es wir sich zeigen, dass Letzteres der Fall ist.

Haus 4 sind die Opponenten, die Opposition, die Gegner der Regierung oder des Lockdown?
Nun gilt es die internen Bezüge zu beleuchten, die Würden und Schwächen:

VEN 7 von 10 zu SAT 1:
VEN nur in eigener Triplizität, dafür im Domizil des SAT1. Das sieht nicht nach ernsthafter
Bedrohung aus. Die Triplizität der VEN zeigt, dass die Gegner einige Gleichgesinnte hinter
sich scharen kann, mehr aber auch nicht.
SAT1 im Gesicht der VEN sagt, dass die Gegner überschaubar sind. Zudem ist kein direkter
Aspekt VEN:SAT gegeben.

MAR 10 im Domizil und Triplizität in stabiler Verfassung gegenüber den Gegnern des Lock-
down VEN. Die Regierung erkennt in den Gegnern klar was diese darstellen (MAR10 Exil VEN4).
VEN 4 erhöht den MAR, die Regierung, will sagen, es geht den Gegnern mehr um den Lock-
down als und die Regierung selbst.

MON als Herr von 7 signifiziert die Spitze der Regierung, die Kanzlerin oder Bundespräsident.
Der MON verlässt in Kürze das Zeichen (STI) sodass keine Strafmaßnahmen von Seiten des
Staates bislang zu erwarten waren.

Noch ein Wort zur VEN 4:
Nur mit kleiner Würde ausgestattet in einem Eckhaus gibt den Gegnern Kraft zu lärmen und
döbern. Von einer Gefährdung des Staates kann als keine Rede sein.
Franz-Josef

#24 RE: Lockdown für Ungeimpfte von Klaus 21.11.2021 16:14

avatar

Hallo JZM, hallo Franz-Josef,
sorry, JZM - klar doch, realisiert und "integriert".
Ich denke, hier fügt sich einiges zu einem Gesamtbild.
Eine echte Bedrohung seitens der C19-Gegner dürfte da nicht
gegeben sein. - Auch wenn eure Befunde leicht differieren.
Interessant fand ich ein weiters Mal die Zuordnungen.
-Das eine: die Frage, ob die "Impfgegner" eine potentielle Gefährdung darstellen,
das andere, ob C19 eine solche darstellt. Oder ob die staatlichen Maßnahmen selbst
an die eignen Fundamente greifen...Was ich glaube - das war aber nicht Teil der Frage...
Grüße,
Klaus

#25 RE: Lockdown für Ungeimpfte von JZM 23.11.2021 16:30

Alles gut, Klaus - ich dachte schon . . . .

Danke, daß Du noch eimal ausdrücklich an den Kontext Deiner Frage
mit den folgenden Ausführungen erinnert hast.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz