#1 Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 10.09.2021 07:53

avatar

Hallo,
Des Öfteren hier eingebunden: das überaus verlässliche Deutschland-Horoskop von 1495,
Löwe-OG des Jahres, dem Ende des Reichstages von Worms vorhergehend-
der Reichstag, auf dem eine (die erste) grundlegende Reichsverfassung beschlossen wurde.
(U.a. Gründung des Reichskammergerichtes).Seit 1495 kann man erstmals von
einer staatlichen Verfasstheit ausgehen.



Wir stehen unmittelbar vor einer Bundestagswahl - es heißt ja allseits diese werde weitreichenden Folgen zeitigen.
Nun steht da der laufende derzeit auf dem am DC rad. - das ist von Belang, da gilt: .DC=MC/. .
Da baut sich ein Entscheidungsdruck auf - auch das Empfinden eines ultimativen Entweder-Oder - das Ganze hat etwas von der
Schärfe des Dezisionistischen (nunmehr auch die faktische Spaltung CDU - CSU).
ist rückläufig, wird dann Mitte Oktober wieder geradläufig. Dann werden wohl noch die Koaltionsverhandlungen laufen
- und man wird schon jetzt sagen können: da wird es darum gehen, Gegensätzliches zusammenzufügen
(man stelle sich z.B. vor die Grünen und die FDP sitzen an einem Tisch... was durchaus im Bereich des Möglichen liegt).

Quo vadis, Germania? - 2023 liegt an der Transit des über den Radix-. Der ist Spannungsherrscher
im Horoskop (- wir sind ja schließlich in Deutschland...). Darüber wäre beizeiten auch zu sprechen. Das letzte Mal, dass es zu diesem
Transit kam, war 1859, recht genau zur Zeit der Schlacht von Solferino. Zur Erinnerung: Österreich war bis 1866 ein deutscher
Staat - und fühlte sich deutscher als die ungeliebten Preußen( die sich im Übrigen gar nicht als sehr "deutsch" empfanden. Nach
der Reichsgründung 1871 sagte der eh zum Pessimismus neigende alte Moltke, damit sei das Ende Preußens gekommen...)
Die Niederlage von Solferino erbrachte eine schwerwiegende Schwächung Österreichs, diese kulminierte dann 1866 (Niederlage von
Königgrätz). M.a.W. der erwähnte Transit stand am Beginn der Auflösung des "alten" Deutschlands (1815-1866 gegeben in der
Form des Deutschen Bundes unter dem Vorsitz Österreichs).

Grüße,
Klaus

#2 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 10.09.2021 08:56

avatar



In etwa zeitgleich mit dem anstehenden Transits des über den wird
die "deutsche Achse" auf 17-18 überlaufen. Dies wird sich
schlagend auswirken, denn - auch dies belegt die Bedeutung des Horoskops - die direkte
Halbsumme fällt auf 17:34 . Zur Erinnerung: da auf der Achse steht ja auch der
des BRD-Horoskops von 1949 ( IC )

Im Bild der Sonnenbogen für den 13.8.1961 - Mauerbau. Liest man "Berlin 1961" des US-Historikers
Frederick Kempe, dann wird einem klar, wie brenzlig die Situation war. ohne Berlin '61 hätte
es kein Kuba '62 gegeben.

Grüße,
Klaus

#3 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 10.09.2021 10:55

avatar

Noch einmal 2022 und die Folgen -
es ist immer ergiebig, den solaren Rhythmen (u.a. Septare, Solare) die lunaren Befunde entgegenzusetzen.
U.a. sind da die TP II (als Jahresbilder) meist sehr sprechend.
Das laufende Jahresbild des Horoskops von 1495 hat den auf dem letzten Grad , also im Gegenspiegel auf 0,x -
bei einem pr.auf dem AC des Radixbildes.
Nun, 2022 (genauer: ab Aug. '22) dieser Befund:



nun auf dem ersten Grad - die beiden Jahresbilder sind vergrößerte Horoskope der Jahre 1534/35:
der Höhepunkt der Wiedertäuferbewegung, in den Niederlanden, vor allem aber in Münster.

Auffällig - nun wieder mit Blick auf die anstehenden Entwicklungen: das Thema setzt sich hier fort,
die Trennung, der Kollaps von Hierarchien, auch die konservative Revolution ... und weiteres an Analogem.
Das Thema wird umso dringlicher sein, als hier als einsam dastehendes Spannungsherrscherpaar agiert.
Dabei gilt (u.a.) /= - "Sich in eine Gemeinschaft nicht einfügen können" heißt es da bei
Ebertin. Zum einen droht die tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft (zumal angebunden ist ,
zum anderen - siehe AC mit auf dem ersten Grad - die Gefahr, dass das Wasser ein weiteres Mal
in realer Form in Erscheinung tritt (siehe auch das an anderer Stelle eingebrachte laufende Septar des Horoskops von 1495
- mit dem exakten , beide auf 22,x veränderlich).
Zum Thema "2022" siehe bei Interesse auch diesbezügliche Beiträge in meinem (derzeit etwas vernachlässigten) Blog.
Gruß,
Klaus

#4 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Sepp 10.09.2021 11:25

" konservative Revolution": Im Moment scheint geradezu das Gegenteil zu laufen, ein Fortschreiten einer utopistisch-liberalen Weltanschaung und eine Renaissance der Linken. kann man diese Entwicklung astrologisch festmachen? Sepp

#5 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 10.09.2021 12:48

avatar

Nachtrag: 1534/35 - unter : England, unter Heinrich VIII.,
trennt sich von Rom, die Folgen sind bekannt.
Dann: Da würde ich sagen - abwarten. Der Linksliberalismus bundesrepublikanischer
Provenienz ist definitiv ein Auslaufmodell. Nichts gegen die lauteren Motive
eines J.Habermas. Stichwort "Verfassungspatriotismus" - nett gedacht, aber
eine papierne Mentalkonstruktion, zunehmend dünnblütiger werdend.

Utopismus - ja, d'accord -ich verweise da aber noch einmal auf die Täufer (1534/35) und deren Ende.
Die Blüten, die der so geartete Utopismus treibt, sind die einer in Bälde kollabierenden Flora
(ein einem jedem Botaniker vertrautes Phänomen). Die Utopie gewinnt da an Boden, wo die
Religion abhanden kommt (oder ins Hysterische abgleitet).
Das erklärt einen Gutteil der europäischen Situation.
Auf die Gefahr hin, dass das nun ein bisschen esoterisch klingt: angesichts des profanen Utopismus'
nimmt dann der (siehe Horoskop) dann unvermittelt die konkrete Form realen Wassers an.

Das Gesagte soll nicht ausschließen, dass es zu einem reaitätskonformen Sozialismus
kommen kann. -
Aber was ist, wenn (einmal vorausgesetzt die Konstellation Rot-Grün -plus evtl. Linke)
man sich nicht in der Lage sehen wird, sich den globalen Herausforderungen (u.a. China)
zu stellen? - (Auffällig jedenfalls, dass da von kaum jemandem ein Hinweis auf Außenpolitik
zu hören ist...) - dann kann das alles sehr schnell wie ein Kartenhaus kollabieren.
ist hier nun einmal eminent pressierend.
Nun- warten wir erst einmal den 26.09. ab...
Gruß,
Klaus

#6 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Sepp 10.09.2021 13:31

"Utopismus - ja, d'accord -ich verweise da aber noch einmal auf die Täufer (1534/35) und deren Ende.
Die Blüten, die der so geartete Utopismus treibt, sind die einer in Bälde kollabierenden Flora
(ein einem jedem Botaniker vertrautes Phänomen). Die Utopie gewinnt da an Boden, wo die
Religion abhanden kommt (oder ins Hysterische abgleitet). "
Dáccord, das versteh ich. Problem wird sein, dass enorme Summen unwiderbringlich für diese Utopien verballert werden und damit der einzige ausweg aus der Ökokrise, nämlich wissenschaftlicher Fortschritt, erschwert wird. Aber richtig: We wait and see, Sepp

#7 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Peridot 10.09.2021 14:19

Zitat von Sepp im Beitrag #6
"Utopismus - ja, d'accord -ich verweise da aber noch einmal auf die Täufer (1534/35) und deren Ende.
Die Blüten, die der so geartete Utopismus treibt, sind die einer in Bälde kollabierenden Flora
(ein einem jedem Botaniker vertrautes Phänomen). Die Utopie gewinnt da an Boden, wo die
Religion abhanden kommt (oder ins Hysterische abgleitet). "
Dáccord, das versteh ich. Problem wird sein, dass enorme Summen unwiderbringlich für diese Utopien verballert werden und damit der einzige ausweg aus der Ökokrise, nämlich wissenschaftlicher Fortschritt, erschwert wird. Aber richtig: We wait and see, Sepp


Moin!

Tatsächlich kann in diesem Wirtschaftssystem kein Ausweg aus einer ökologischen und ökonomischen Krise gefunden werden.

Wir dürfen nicht vergessen, dass unser Wirtschaftssystem am Finanzsystem hängt. Der Wert des Euro, hängt an der stärke der Wirtschaft und am Vertrauen in ihm. Beides gleichermaßen.
Die EZB druckt enorme Summen an Euros. Jeder gedruckte Euro ist eine direkte Verschuldung in die Zukunft. Schafft die Industrie es nicht durch Effektivitätssteigerung und Wachstum einen Gegenwert zu den neu gedruckten Euros zu schaffen, dann verfällt der Wert des einzelnen Euros.

Inflation

Wir spüren das nicht mehr in dem Maße wie damals in der Weimarer Republik. Einfache Konsumgüter wie Brot oder Nahrung können heute effektiv und schnell produziert werden. Hinzu kommt, dass das Geld nicht mehr direkt in die Wirtschaft gepumpt wird. Es wird geschaffen und geht über eine Art von Schneeballsystem durch die Banken. Die Banken kaufen Staatsanleihen und die EZB kauft den Banken diese dann wieder ab. So wird die rechtlich verbotene direkte Staatsfinanzierung über die Banken als Mittelsmänner umgangen
Die so geschaffene Kapitalisierung der Banken geht in die Finanzmärkte und bleibt dort in Form von Spekulationsvermögen. Das treibt die Werte von Asset Klassen hoch, also Aktien, Immobilien und so weiter. Trennen wir die Inflation in Consumer Inflation und Asset Inflation, ergibt sich ein übles Bild.

Der Punkt ist jedenfalls, dieses Wirtschaftssystem hängt am Tropf des Konsums. Solange wir eine inflationsgetriebene Währung ohne Kopplung an einen realen Wert haben, haben wir eine sich ins unendliche beschleunigende Konsumschleife. Mit allen ökologisch und kulturell negativen Seiteneffekten, wie geplante Obsoleszenz und eine mehr oder weniger vulgäre Konsumkultur.

Inzwischen ist es zu einem Selbstläufer geworden, ein Zurückfahren der Geldmengenausweitung mit Zinserhöhung würde sofort zu einem Zusammenbruch fasst aller europäischen Staaten führen. Ein weiteres Ausweiten der Geldmenge ist unter anderen auch durch die Lieferengpässe durch Corona nicht durch weitere Steigerung des Konsums zu decken. Sehr schön sieht man das an den n Preisen im Immobiliensektor und an von der Realwirtschaft abgekoppelten Entwicklungen am Aktienmarkt. (Kleiner Tipp für Anleger, die Börsenbewertung von Tesla ist nichts mehr als Hopium).
Hoffnung bieten lediglich unendlich kopierbare digitale Güter, die sind in der Vervielfältigung nicht durch Beschränkungen gedeckelt. Davon hält man allerdings keine reale Welt am Leben und gerade für das auf seine Industrie angewiesene Deutschland ist das eine katastrophale Entwicklung.

Lange Rede kurzer Sinn, auch ohne ein Crashprophet zu sein ist klar, dieses Geldsystem ist am Ende. Ob da noch ein paar Milliarden mehr ins Nichts gehen ist egal und die Umwelt werden wir nicht retten, solange alles im Tropf der Konsumgeilheit hängt.

Für die Rettung der Umwelt können wir unsere Hoffnungen bestenfalls in Blockchain basierte Währungen ohne staatliche Kontrolle setzen. Der Bitcoin ist hier ein heißer Tipp. Bisher haben die Banken noch nicht begriffen, dass Satoshi Nakamoto diese Währung der speziell als Gegenmodell zum bestehenden Währungssystem entworfen hat. Die Währung ist intrinsisch deflationär und wäre mit diesem Charakteristika wohl der Ausweg aus der ökologischen und ökonomischen Katastrophe dieses Planeten.

#8 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 10.09.2021 15:25

avatar

Hallo Peridot,
eine sehr klare Darstellung der derzeitigen Finanzwelt !
Leider bin ich da - auch was die astrologischen Befunde angeht - nicht so versiert.
Was den Euro angeht. daran hat sich schon so mancher (astrologisch) versucht.
Man könnte evtl. mal einen Blick auf 1923 werfen? Immerhin - eine Inflation von aktuell 4%,
vermutlich in Bälde 5%,wird auch einen Finanzminister auf heiße Kohlen setzen.
Apropos 1923 - erster Spontanbefund : damals bei Beginn der Totalinflation ("Ruhrkampf", Jan. '23,
auf 17,x , also im Quadrat zur "Deutschland-Achse" , dort noch einmal, als es dem Höhepunkt zustrebt (Aug. '23).
Ein Blick ins Jahresbild = Wassermann-OG 1923: da steht (rückl.) auf dem 2. Grad - eben dort, wo der
des Euro und der EZB steht. Der des Euro sogar fast bogenminutengenau auf dem des OGs (1:05 ).

Grüße,
Klaus

#9 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 10.09.2021 16:56

avatar

...Wie gesagt - bei Fragen der Finanzen halte ich mich zurück...
Meine aber sagen zu können, dass Inflation (auch) mit dem "flow" von zu tun hat.
war auch auf dem Höhepunkt der Inflation 1923 gegeben.
Nimmt man das der Gründung der BRD vorhergehende Stier-OG, dann hat man auch das Horoskop
der wirtschaftlichen wie auch sozialen Solidität des Landes vor Augen. Da ist gegeben -
alles unterhalb eines Orbis von 1 Grad. Das heißt, der -Lauf über (2022) wird definitiv
bestimmte, staatstragende Gewissheiten herausfordern.
Zu - im Bild die Opp. der beiden im Sonnenbogen - das wird exakt sein im Sommer/Herbst 2023.
Dies dann zeitgleich mit dem tr auf dem des Horoskops von 1495 - s.o., erster Beitrag.



Also dir. - damit zeitgleich dir. . = d. / d.

Da Herr über eins und (klassisch) über drei (Geldfluss) ist, könnte das sehr wohl einen Schwund der finanziellen
Fundamente erbringen. -
in Konj. haben wir ja schon (Transite) im kommenden Frühjahr.
Obiges nur als Anregung/Vermutung.
Grüße,
Klaus

#10 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Sepp 11.09.2021 08:41

Sehr interessante Ausführungen zur Finanzlage. Finde den Faden überhaupt gut, weil die Eeinlassung von Peridot, der wenig hinzuzufügen ist, doch weitergehende Überlgungen ausgelöst hat. Man hat auch einen Zeithorizont: September 23, auf den vieles hindeutet. Merdi, Sepp
Die Frage ist, wann massive wirtschaftliche Probleme sich politisch niederschlagen, also in einer Veränderung des politischen Bewußtseins.

#11 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 28.09.2021 08:30

avatar



Ich bleibe beim Horoskop Dtld 1495.
Ich darf verweisen auf meine Auslassungen zum Jahr 2022 in meinem Blog -
muss man nicht lesen, aber ich möchte das hier nicht alles aufs Neue auftischen.
Oben das erste "Staatshoroskop" Deutschlands , mit den Daten der Mondfinsternis
am 8.11.'22 auf 16,x Grad - also im engen Orbis zur "deutschen Achse" (17 Grad).
Da fällt die MoFi recht akkurat auf die Halbsumme / . .
Zur eben gehabten Wahl muss ich nichts sagen, das ist ausgiebig zu lesen in den Medien.
Die MoFi - im Bild außen - fällt ja auch auf die Vertikalachse des BRD-Horoskops vom 24.5.'49.
2022 - d.h. 33 Jahre nach dem Mauerfall. Im Osten: die AFD ist in Thüringen und in Sachsen die
stärkste Kraft geworden. Die Volksparteien gibt es nicht mehr - auch die SPD kann sich dieses Etikett
nicht mehr anstecken. Die Mitte ist weitgehend zerfallen. 8% haben die "Sonstigen" gewählt - was
seltsamerweise in den Medien kaum Erwähnung findet - wiewohl es dergleichen hat noch nie gegeben hat.
Der für die innere Stabilität des Landes so wichtige wie auch charakteristische sensus communis zebröselt.
Ausgerechnet in dieser prekären Situation nun kommt es zur obigen MoFi - mit dem Konj. .
Das deutet wohl nicht auf eine erneute Zentrierung des Allgemeinwillens à la Rousseau hin.

Grüße,
Klaus

#12 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Sepp 28.09.2021 15:12

das ist ja noch ein gutes Jahr hin, zeigt aber auch für die USA bedenkliche folgen(Zwischenwahlen). Vielleicht hängt das ja auch zusammen. Auf jedenfall der Trend zur Mitte in der Krise scheint nicht so zu funktionieren, das ist schon klar. Sepp

#13 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 28.09.2021 17:35

avatar

Betr.: "Mitte" - da hätte ich mich genauer ausdrücken müssen. Sieht man ab von der an Schwindsucht leidenden Linken"
und der stagnierenden AfD (abgesehen von Thüringen und Sachsen),
dann sind die Parteien durchweg solche der Mitte.
Nur: die Mitte ist fragmenttiert, hat somit an Durchsetzungssubstanz eingebüßt.
Grüße,
Klaus

#14 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Peridot 28.09.2021 17:47

Wie viel Mitte ist denn noch in den Grünen? Ich war am Wochenende in Berlin, eigentlich wegen einer Entwicklerkonferenz zum Theme Kryptowährungen. Konnte es mir allerdings nicht verkneifen zur Klimademo zu gehen.
Einmal schauen, was meine angebliche Generation so treibt. Das Ergebnis hatte mit Mitte nicht viel zutun. Ein fasst fanatischer Wille zum "System Change". Bin ich auch für, in vielen einzelnen Politikfeldern. Zu allererst der Währungspolitik.

Diese Kinder allerdings, die wollen die Gespenster der Ideologien des 20. Jahrhunderts wieder herausholen. Mitte sehe ich da keine. Es betrifft auch nicht nur die Klimapolitik. Eine Partei, in der es Überlegungen gibt den Lehrerberuf an Weltanschauliche Konformität zu knüpfen und die Zulassung zum Arzt nur bei Zustimmung zur Abtreibung, dass ist keine Mitte. Da schleicht sich das Böse auf leisen Sohlen an. In Teilen der SPD ist es das Selbe. Die CDU möchte nichts außer Kanzler sein, Mitte ist das im Wesentlichen nicht, eher das Nichts.

Vielleicht ist die FDP noch "Mitte", wenn man das so nennen möchte. Klientelmitte dann allerdings. Danach hört es dann auf.

Der Verlust der Volksparteien ist offensichtlich kein Gewinn für die Demokratie. So nervig träge die "beiden Großen" auch immer waren, die Integrationskraft in die Breite der Bevölkerung war ein Segen, den wir jetzt nicht mehr haben.

edit:
Soll heißen, wir haben eigentlich keine fragmentierte Mitte, sondern einen Komplettverlust des gesellschaftlichen Konsenz.
Wir können uns noch nicht einmal mehr auf Sprache und Geschlechter einigen. Das Gendersternchen macht Sprache zu einen Politisch/Kulturellen Schlachtfeld. In wunderbarer Vielfalt auch. Zum einen zerstört es den vorpolitischen Raum, in dem es mich zwingt im Sprechen meine politische Position zu verraten. Genderstottern fällt nun einmal schwer, wenn man nicht fest daran glaubt. Zum Anderen ist es so, dass sich hinter dem Sternchen die Vorstellung von einer unendlichen Vielzahl konstruierter Geschlechter verbirgt.

Das ist etwas mehr als der übliche Links/Rechts Konflikt. Hier wird mit dem vorpolitischen Raum ein Grundpfeiler freiheitlichen Denkens erledigt.

#15 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 28.09.2021 19:11

avatar

Hallo Peridot,
treffende Bemerkungen. Spezifisch was die Grünen angeht.
Abtreibung soll ins Pflichtprogramm der Medizinerausbildung -
das Schlimme ist ja nicht, dass eine Partei das verlangt - das Schlimme ist, dass das inzwischen
hingenommen wird. Und die Kirchen schweigen - deren geistiger wie auch geistlicher Verfall
ist verstörend.
Die Frage ist, was unter "Mitte" verstanden wird.
Ein Gutteil dessen, was die AfD heute sagt, hätte mühelos in das CDU-Wahlprogramm von -
sagen wir: 1980, auch noch 1990 gepasst. Und H.Schmidt würde man heute eher als
eher ein Mann des rechten Randes begreifen. So gesehen haben sich die Koordinaten grundlegend
verschoben, da gebe ich dir recht.
Das vorgeburtliche -OG der Bundesrepublik:



Es besagt einiges über den sozialen Zusammenhalt des Landes. Der Geburtsherr im in haus 2 -
das ist die Handschrift von L.Erhard. Nur: da steht der von EZB und Euro drauf...
tr war im Juli im Quadrat zur Konj. - (Wasserkatastrophe in der Eifel - "Dass es sowas hier
bei uns gibt - das hätt' ich nicht gedacht" - O.-Kommentar).
Im Mai '22 ist tr wieder dort, überläuft die 15 Grad , also auch konj.Sonne rad.
Das kann auch sein Gutes haben, da besteht die Möglichkeit, dass die von Dir aufgezeigte Verschiebung der
Koordinaten plötzlich schreckhaft wahrgenommen wird.
Das wäre mal näher in den Focus zu nehmen.
Grüße,
Klaus

#16 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 28.09.2021 19:44

avatar

Schon mal gehabt, da capo:
das seit 2020 laufende Septar des Horoskops von 1495.
- als da aspektierte kam es zur Flut in der Eifel.
Das Inflationsgespenst geht um - und dies keineswegs allein bei den Euro-Hassern.



Hier gilt = /
- Inflation, siehe die Situation 1923.
Und mit der Ausrichtung aufs zweite Haus sieht das nicht gut aus fürs einvernehmliche
soziale Miteinander.
Die direkte Halbsumme fällt auf den - und damit auf 17,x -
einer von den vielfach bestätigten Gruppenschicksalspunkten Döbereiners - entspricht -
Und auf dem ersten Grad - und es gilt AC/. = - das
lässt diverse Schlüsse zu - aber wie auch immer die ausfallen mögen: eine Stabilisierung der
bundesdeutschen Sozialfundamente dürften sie kaum zum Thema haben.
J.Habermas hat ja plädiert für den BRD-Verfassungspatriotismus. Nett gedacht - und ich werde mich tunlichst hüten,
dem global anerkannten und gefeierten Soziologen in die Suppe zu spucken.
Nur: das wird in den Jahren der kommenden Prüfungen nicht langen, das wird sich als zu fragil erweisen,
wenn die materiellen Grundlagen des Landes in eine Schieflage geraten werden.

Grüße,
Klaus

#17 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Peridot 03.10.2021 00:30

Zitat von Klaus im Beitrag #15
Hallo Peridot,
treffende Bemerkungen. Spezifisch was die Grünen angeht.
Abtreibung soll ins Pflichtprogramm der Medizinerausbildung -
das Schlimme ist ja nicht, dass eine Partei das verlangt - das Schlimme ist, dass das inzwischen
hingenommen wird. Und die Kirchen schweigen - deren geistiger wie auch geistlicher Verfall
ist verstörend.
Die Frage ist, was unter "Mitte" verstanden wird.
Ein Gutteil dessen, was die AfD heute sagt, hätte mühelos in das CDU-Wahlprogramm von -
sagen wir: 1980, auch noch 1990 gepasst. Und H.Schmidt würde man heute eher als
eher ein Mann des rechten Randes begreifen. So gesehen haben sich die Koordinaten grundlegend
verschoben, da gebe ich dir recht.
Das vorgeburtliche -OG der Bundesrepublik:

Es besagt einiges über den sozialen Zusammenhalt des Landes. Der Geburtsherr im in haus 2 -
das ist die Handschrift von L.Erhard. Nur: da steht der von EZB und Euro drauf...
tr war im Juli im Quadrat zur Konj. - (Wasserkatastrophe in der Eifel - "Dass es sowas hier
bei uns gibt - das hätt' ich nicht gedacht" - O.-Kommentar).
Im Mai '22 ist tr wieder dort, überläuft die 15 Grad , also auch konj.Sonne rad.
Das kann auch sein Gutes haben, da besteht die Möglichkeit, dass die von Dir aufgezeigte Verschiebung der
Koordinaten plötzlich schreckhaft wahrgenommen wird.
Das wäre mal näher in den Focus zu nehmen.
Grüße,
Klaus



Moin Klaus,

das Problem der AFD ist ihr radikaler Rand, weniger ihr Programm. Zumindest deren Wahlprogramm von 2017 hatte ich zu seiner Zeit gelesen. Der Ton gefiel mir nicht, inhaltlich war es größtenteils vollkommen vernünftig.
Eine Partei ist allerdings mehr als ihr Programm, es ist auch die Integrität der Akteure. Da fängt das Problem der AFD an. Natürlich kann man hier fragen, wie weit die unvermeidliche Vorverurteilung der Medien die junge AFD derart in die Enge getrieben hat, dass der Selbstschutz vor Leuten wie Höcke nicht mehr funktioniert hat.

Uranus Quadrat Mond/Pluto und danach Konj. Sonne, dass klingt tatsächlich wie ein erschrecktes, fasst brutales aufwachen und danach hektisches erratisches Agieren.

Mir fehlt allerdings die Fantasie dafür, dass die beschriebenen Missstände klar erkannt werden. Wohl eher äußere Symptome und dann ein völlig planloses aktionistisches Agieren.

Irgendwie spannend, nach der Flutkatastrophe war im August dieses Jahres ja auch der Abzug aus Afghanistan. Ein Ereignis, welches meiner Meinung nach gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, denn es hat die völlige Unfähigkeit aber auch gnadenlose Heuchelei unserer Politiker offengelegt.

Obwohl meine Meinung von der deutschen Politik dezidiert niedrig ist, hat mich dieses Versagen trotzdem noch überrascht. Mein persönlicher Uranus Quadrat Mond/Pluto Moment, wenn man so will. :)

Die USA haben nach Plan agiert und ihre Leute auch herausbekommen. Fakt ist, wir hätten alleine gar nichts geschafft. Ohne die USA kann Deutschland offensichtlich nicht viel. Darüber hinaus hat sich die ganze Heuchelei der angeblichen deutschen Menschenrechtspolitik im Brennglas gezeigt.
"Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen" Maas hat seine(!) Ortskräfte dort gnadenlos dem Tod überlassen.

So viel zum Menschenrechtsweltmeister. Deutsche Politik ist nichts weiter als große Rhetorik. Rhetorik, die davon lebt, dass die BRD auf den Schultern von Giganten gebaut wurde.

Sollte die Weltpolitik uns mit existentiellen Herausforderungen beschenken, dann könnte die Wiederholung dieses Uranus Quadrat Mond/Pluto Transits mit folgender Sonne Berührung sehr spannend werden und vielleicht auch sehr unangenehm.

Die sehr konkreten Auswirkungen deutschen Unvermögens haben bisher ja „nur“ Afghanen erlebt, die naiverweise geglaubt haben, man könnte deutschen Politikern Menschenleben anvertrauen. Außerdem vielleicht noch einige Millionen Flüchtlinge, die in Erdogans reich versauern, weil sie Merkels Selfies geglaubt haben. Merkel war dann wohl doch zu feige die Einladung per Grenzschutz rückgängig zu machen, also bezahlt sie Erdogan etwas Geld, damit der den Job erledigt. Bloß keine Selfies versauen lassen.... Das Gemetzel muss weit weg stattfinden, sonst bekommt der Schein der moralischen Erhabenheit Schatten.

Ansonsten leben wir hier ja doch ganz Störungsfrei. Die Flut war sicher ärgerlich, aber gemessen am deutschen Unvermögen (Siehe Berlin zur Wahl) leben wir hier in Summe doch ganz nett über unseren Verhältnissen.

--
Der Zynismus tut mir leid. Mir tun die Afghanen ernsthaft leid.

Über Merkels Flüchtlingsdeal waren die Ortskräfte vermutlich nicht informiert, sonst hätten sie gewusst, dass deutsche Menschrenrechtsrhetork vor allen die Feigheit davor ist Dinge selber in die Hand zu nehmen. Gepaart mit dem Wohlgefühl sich in eigener moralischer Erhabenheit sonnen zu „können“.

Die Ortskräfte haben Deutschland gedient. Wer dem deutschen Volk dient und sich deswegen in Gefahr begibt, der hat ein Anrecht auf deutschen Schutz. So einfach ist das.
Es kann nicht sein, dass ein "Kameruner" seinen Pass wegschmeißt und dann als Syrer einreist, während eine Afghanische Ortskraft im Kriegsgebiet ein komplexes Verfahren durchlaufen muss. Das ist unterlassene Hilfeleistung, dass ist eine verdammte Schande für das deutsche Volk.
Sollte einen das nicht passen, dann sollte man entweder keine Ortskräfte einstellen. Die Unternehmung von vorneherein bleiben lassen oder solange bleiben, bis der Krieg gewonnen ist.

#18 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 03.10.2021 10:04

avatar

Hallo Peridot,
ich habe in meinem Blog in Abständen über das Jahr 2022 aus deutscher Perspektive
geschrieben - sofern Interesse gegeben mag man das lesen.
Deine Einschätzung des Agierens im Falle Afghanistans teile ich voll und ganz.
Die Geschichte wird über diese nun weitgehend abgelöste Regierung kein gutes Urteil sprechen.
Dass es einmal den Begriff der Realpolitik gab - wie auch ein mit diesem verbundenes Handeln -
scheint hier vergessen. Dabei muss man nicht zurück auf Bismarck gehen, das gab es auch in den ersten
Jahrzehnten der bundesrepublikanischen Geschichte noch. Aber nun hat Politik "moralisch" zu sein.
Dabei wäre realpolitisches Handeln im Falle Afghanistan in der Tat ein im besten und eigentlichen Sinne
"moralisch" gewesen. _ Der Umgang mit der Bundeswehr ist beschämend, da weiß ich keinen anderen Ausdruck.
Aber die bundesdeutsche Gesinnungskultur hat das zu verhindern gewusst.
- Nun, das wäre eigentlich anhand astrologischer Befunde aufzuzeigen...
Sonntäglich-herbstliche Grüße,
Klaus

#19 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Klaus 11.10.2021 10:35

avatar

Noch einmal das laufende Septar des Horoskops von 1495 - s.o. nr 16 oben.

Das wirklich Unangenehme ist ja, dass die Konj. auf AC / DC zu spiegeln ist.
In den lunaren Ganzjahreshoroskopen 2021 und 2022 steht auf 0,x - auch schon mal knapp erläutert.
Ein jeder spürt: Der Verfall der CDU - muss man so bezeichnen - spiegelt ja auch die tiefe Verunsicherung des Landes,
immerhin: man musste die CDU nicht lieben, aber sie gehört / gehörte ? - nun einmal zu den Fundamenten des Landes.
Von der Inflation - auch mit Blick auf das obige Bild - war ja bereits die Rede. Hier nun Ergänzungen. Im April 2022
kommt es zu einer -Konj. auf 23 - d.h. da wird im Septar aktiviert. Wie gesagt:
ist definitiv mit dem Thema Inflation liiert.
Prognosen im Bereich Währung sind allemal schwierig - auch was "Intensitäten" angeht. Hier aber kommt ja hinzu,
dass die laufende Inflation bereits auf 5% zuläuft, und da - nicht nur in GB - die Energiepreise hochschnellen, wird
diese Entwicklung so rasch nicht zu stoppen sein. Selbst dann nicht, wenn die leidige EU-Schuldenkrise vorübergehend
vor der Tür bleiben sollte (was nicht sehr wahrscheinlich ist).

Grüße,
Klaus

#20 RE: Deutschlandhoroskop 1495-Auslösungen von Sepp 11.10.2021 11:00

Das präzisiert doch nachvollziehbarer Weise die Prognosen für´s nächste Frühjahr. Die Instabilität wird steigen, das scheint sicher. Interessant die MK-Achse auf fast exact 0 Jungfrau-Fische. Sepp

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz