#1 Bitcoin von Peridot 20.09.2020 12:17

Eines vorweg, ich habe hier gerade leider keine Software zur Verfügung mit der ich einen Radix auf 0 Grad Breite und Länge legen könnte, das halte ich bei Bitcoin allerdings für notwendig, daher muss ich leider darum bitten ob jemand anders ein Bild einstellen kann.

Als Zeitpunkt für Bitcoin kämen 2 in Frage:
a) Der Genesis Block: 03.01.2009 um 19:15 UTC - Die Geburt des Bitcoin Netzwerkes.
b) Die Veröffentlichung des Manifest, der Idee hinter Bitcoin von Satoshi Nakamoto am 31.10.2008, leider kenne ich keine Uhrzeit: "A Peer-to-Peer Electronic Cash System".

Jetzt zum Hintergrund, warum ich die Frage nach Bitcoin derzeit für relevant halte.

Selten war die Welt so unsicher wie heute und auch ohne Corona, US-Wahlkampf, Erdogan, Putin, Weißrussland, Urkaine, Syrien, Migration und Klimawandel schaffen wir uns immer neue Krisen. Die Finanzmärkte sind zweifelsohne einer dieser Bereiche, die es schaffen sich immer wieder selbst in Schieflage zu bringen. Mit bekannten Folgen.

Nun ist es nur eine Vermutung, aber ich gehe davon aus, dass das exzessive Gelddrucken der Notenbanken dieser Welt, derzeit kein gutes Zeichen ist. Die nächste Inflationskrise kommt bestimmt.

Eine Währung, die speziell mit dem Anspruch aufgetreten ist intrinsisch deflationär und unmanipulierbar zu sein, ist der Bitcoin.

Die Kommende Saturn/Jupiter Konjunktion findet in einem 1 Grad Orbis auf dem Jupiter des Bitcoin statt, gleichzeitig überläuft der Neptun den Uranus des Bitcoin, der im Radix in Opposition zum Saturn im Haus 2 steht.

Meine These ist, dass wir in der nächsten Zeit erhebliche Turbulenzen in den Fiat Währungen sehen werden und das die Frage nach dem Bitcoin dann erheblich an Relevanz gewinnen wird. Krieg und Währung das ist ein eng verwobenes Gebiet. Der Bitcoin ist speziell angetreten, dieses Problem zu lösen.

Die Uranus/Saturn Opposition im Radix steht in meinen Augen stellvertretend für den Versuch, dass alte Geldsystem zu überwinden.

Die Frage ist, hat der Bitcoin eine Chance seinen Ansprüchen gerecht zu werden oder wird es einfach eine Blase des Internets bleiben mit der viel Unfug getrieben wird und das Darknet bezahlt?

#2 RE: Bitcoin von Klaus 20.09.2020 12:38

avatar

Hallo Peridot,



Im Moment halte ich mich bei Währungsthemen zurück... aber ich denke schon, hoffe jedenfalls,
dass es da Resonanz geben wird.
Grüße,
Klaus

#3 RE: Bitcoin von glomph 20.09.2020 12:50

avatar

auf Astrologisch.eu haben wir die bitcoingeschichte schon diskutiert:
https://www.astrologisch.eu/t1877f6-Bitcoin.html#msg16276

LG
Bernd

#4 RE: Bitcoin von glomph 20.09.2020 13:03

avatar

....ein 0° Lg & Br geht auf dieser Berechungsseite:
https://v22018096896673253.goodsrv.de/jaap/jaap.pl

LG
Bernd

#5 RE: Bitcoin von glomph 20.09.2020 15:48

avatar

... habe mal den Kurs des Bitcoin auf die 90° Lineargrafik für dieses Jahr gelegt.
(
(die orginal Kursgrafik von hier:https://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro/chart)
Das Horoskop des Bitcoin auf 0° , 0° scheint gut auf die Transite anzusprechen.

Siehe der Kurseinbruch im März. t über und AS und überr den MC.

LG
Bernd

#6 RE: Bitcoin von Peridot 20.09.2020 23:16

Die kommende Jupiter/Saturn Konjunktion auf dem Radix Jupiter wird auf jedenfall spannend.

Jupiter/Saturn assoziiere ich hier klar mit einen konflikt zwischen festhalten am Alten und dem Aufbruch zu neuen.

Gleichzeitig läuft der Neptun auf den Uranus zu und erreicht einige Tage vorher einen 1 Grad Orbis. Sicher langfristig wirkungsvoll, nur in welcher Art?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz