#1 BRD - was steht an? von Klaus 13.03.2020 10:41

avatar

Marx und Monopol- die große Konjunktion?

Ich führe Obiges hier fort, denke, dass das für die Spielwiese auf Dauer zu viel an Gravitation entwickelt...
Ich habe mal über die Bedeutung vorgeburtlicher Eklipsen geschrieben, komme nun drauf zurück.
Hier die vorgeburtliche Eklipse der Bundesrepublik:



Freiheit erweist sich dort, wo sich die Vielzahl der Wege und Möglichkeiten eröffnet, also wo "Gestaltungsräume" sichtbar werden.
Nicht nur sich eröffnet, sondern auch wahrgenommen werden kann.
Was dann aber paradoxerweise auch bedeuten mag, dass der Blick nach vorne sich im Nebelhaften verliert.

Was in der Folge wiederum das Prognostizieren erschwert - womöglich aber sollten wir sagen "recht so!" -?
Also - keine Prognosen, sondern nur Verweise auf Andrängendes.
Im Bild die Eklipse mit der Berechnung auf den darauf - fällig im kommenden Mai.
Das erste was mir auffiel bei der damaligen Erstsichtung des Eklipsenhoroskops: Das ist exakt der Grad des Neumondes des "Welthoroskops",
von Claude Weiss ausführlich beschrieben.
D.h., dass die Situation des Landes - zum Guten, zum Schlechten ? - liiert ist mit überstaatlichen Geschicken, womöglich gar daran gekettet sein wird.
Es ergibt sich - wie soll's auch anders sein derzeit - ein zwiespältiger Befund -
zum Einen die seit ein-zwei Jahren hierzulande zunehmend erkennbare Paralyse, Handlungslähmung, auch generelle Desorientierung: , hier verknüpft mit dem MC.
dann: /= tr - da spricht Witte von überraschend einsetzenden glückhaften Veränderungen.
Das Pendant, Ebertin: "Fanatische Neuerungsbestrebungen, die jeweilige Lage rasch ausnutzen. - Plötzliche Reform, rasche Entwicklung, Umstellung."
Nun, ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass AKK - nolens volens - die oben ins Bild gesetzte Konstellationen noch abwarten wollte, bevor ein noch anzuberaumender Parteitag über die Geschicke ihrer Partei zu entscheiden haben wird, nachdem der für den 25.04. angesetzte Parteitag gestern aufgegeben wurde.

Hier und dort wird mit Blick auf die anstehenden Transite Merkels Demission prognostiziert. Sie ist indessen aus hartem Holz geschnitzt. (Für den, der sich ein wenig auskennt mit der chinesischen Astrologie: ihre Tagesdominate ist Yang-Holz: das Bild des unerschütterlichen, zuweilen aber auch rigiden Baumes).
Ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass sie geht - und sei's auch "nur" aufgrund gesundheitlicher Anfechtungen.
Das aber wird nicht den Blick verstellen dürfen für die Verwerfungen, die da - mit oder ohne Merkel - unübersehbar Konturen annehmen.
Ich muss immer wieder an die Prognose Joachim Fests denken, demzufolge die Bundesrepublik ihre eigentliche Bewährungsprobe noch vor sich habe - und es sei keineswegs ausgemacht, dass sie diese Herausforderung bestehen werde. Fest ( https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Fest ) war alles andere als ein Untergangsprophet. Er sah aber sehr klar, dass die staatlichen Fundamente des Landes zwingend verknüpft sind mit dem mehr oder weniger reibungslosen Funktionieren der sozialstaatlichen Institutionen (da wäre nun, ein hier nicht zu leistender Exkurs auf die Bedeuetung des Korporativen in der Geschichte des Landes angezeigt.)
Soll für's erste reichen...
Grüße,
Klaus

#2 RE: BRD - was steht an? von Sepp 13.03.2020 11:48

Zum Uranus: Der laufende Rahu ist in verdächtiger Nähe des Ausgangsuranus. Alle 18,6 jahre. Da kommt man in die Nähe von 2001. Sepp

#3 "Ausnahmezustand" von Klaus 13.03.2020 20:23

avatar



Das laufende OG, 2020, Berlin.

Kurz auf den Punkt gebracht: die OGs erfassen das sich aufbauende Potential, das Frühjahrsolstitium zeigt verstärkt dessen Konkretionen auf. (Wäre einen eigenen Thread wert.)

AC 1,x Stier - der "Gewittersturm". Die zweiten Grade fix sind "Elementargrade" - die entsprechenden Grade im Wassermann und im Stier sind die stärksten, sie gehören zu den rabiatesten im Zodiak.
damit verbunden, in Haus eins: der "Ausnahmezustand", dies ist nun notiert an Tage der Eskalation: Merkel ruft dazu auf, soziale Kontakte zu vermeiden ( Skatrunde absagen! / "Bitte keine Besuche mehr in Altenwohnheimen! - z.B.), die Schulen schließen - usw - siehe Nachrichten.

Mag gut sein, dass wir über kurz oder lang wieder die umstrittenen Schriften Carl Schmitts zur Hand haben werden, uns mit dessen Ausführungen zum Begriff des "Ausnahmezustandes" befassen müssen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Schmitt

Die Kernthese der Schriften Schmitts besagt, dass das Politische durch den Freund-Feind-Gegensatz gekennzeichnet sei. Dies der Kern des "Dezisionismus" - , bestimmt durch den stärksten "Intensitätsgrad der Assoziation oder Dissoziation", der nicht nur zur ideologischen Konfrontation führt, sondern das verschärfte "Entweder-oder" (Kierkegaard) ins reale Dasein der Menschen bringt.
Schmitt: „Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet.“
D.h. die Corona-Krise dürfte - auch über die laufende Phase hinaus - eine scharfe Wendung erzwingen, in jedem Fall die Reste der notorisch relativierenden Postmoderne ("Anything goes...") entsorgen.

Grüße,
Klaus

#4 RE: "Ausnahmezustand" von Klaus 14.03.2020 06:18

avatar

... @Sepp: Ja, die Knotenachse steht genau dort wo sie bei Nine Eleven war: Ketu im Nakshatra Mula.

Ergänzung zum Thema "Ausnahmezustand": Siehe China - dort scheint man die Epidemie im Griff zu haben, jedenfalls ist da wohl der Höhepunkt überschritten.
Mit der Folge, dass der dort konsequent durchgesetzte Ausnahmezustnad die Autorität des Regimes stärken dürfte - bis auf Weiteres.

Dass die chinesische Regierung die Epidemie in den Griff bekommen würde, wurde vor Wochen hietr gesagt und begründet:
https://stundenastrologe.com/coronavirus-astrologie/

Gruß, Klaus

#5 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 14.03.2020 07:32

Die beiden besprochenen Horoskope verbindet der deutlich hervorgehobene Uranus und der wieder findet sich als Herrscher in der Groko. Man müsste vielleicht über den Uranus deutlicher nachdenken: irgendwie mit Umsturz, Entpolarisieren, plötzlicher Veränderung assoziiert. Aber gibts da noch mehr? Sepp
Uranus im Stier, also das letzte Mal vor ca. 84 Jahren, so 1935/36: Spanischer Bürgerkrieg, Expansion von Japan, Moskauer Prozessse, erst mal Stabilisierung der Nazis, Mussolini. New Deal: Schon was los.
Dabei fällt mir auf, dass bei den genannten Beispielen immer eine Art von faschistoidem Kern mitspielt. Gilt auch für den New Deal und für Stalin.

#6 RE: "Ausnahmezustand" von Klaus 14.03.2020 08:38

avatar

Ja, die genannten Entwicklungen der 30er Jahre hatte ich auch vor Augen...
Ich wollte aber nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Auch sollte man nicht gleich den Begriff des Faschismus in den Mund nehmen.
So manches aber wird uns derzeit aus den 30ern zugespiegelt.
Wie dem aber auch sei: Zusammenhang Uranus - Ausnahmezustand.
Über Uranus im Stier ist ja so manches gesagt worden, zumeist auch das Richtige, nicht zuletzt was die Durchbrechung des gewohnten sozialen Gefüges angeht.
Uranus betreibt die Entkoppelung (von was auch immer), stellt aber gleichzeitig - und das ist das Wesentliche - akute Präsenz her. Man könnte gar sagen: bloße, nackte Existenz.
Die nackte Existenz aber ist gleichermaßen Faszinosum wie Schrecken.
Faszinsosum, da die unvermittelt einsetzende Situation das Potential radikaler Freiheit beinhaltet, einen ungeahnten Entscheidungsraum eröffnet.
Schrecken, da dieses Potential nur um den Preis der Aufgabe der konventionellen Sicherungen abgerufen werden kann.
Insofern hat die Situation etwas "Religiöses" an sich -indessen nichts "Metaphysisches" - das Geschehen bleibt ganz "Immanenz". Aber "immanere" heißt ja auch so etwas wie "eingeschlossen sein", einer Sache verhaftet sein.
Der Name Kierkegaard hat sich da oben mit Blick auf den Ausnahmezustand /"Entweder-oder" ja nicht von ungefähr eingestellt.
Und desgleichen stellt sich reflexhaft das Heideggersche "Sein zum Tode" ein (nicht die Angst vor dem Tod!), welches die "Ent-schlossenheit" ermöglicht, das "Alles-ent-Scheidende", welches den "dezisionistischen" Drang dem Höhepunkt zutreibt.

Bei einem Uranus, wie er sich im OG oben zeigt, ist derjenige der "Souverän", der den Finger auf dem Alarmknopf hat und jederzeit den Gesang der Sirenen abrufen kann.

Grüße,
Klaus

#7 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 14.03.2020 10:18

Unter faschistisch habe ich den Begriff in sehr engem Sinn verstanden, also eine engste Verflechtung von Staat und Wirtschaft, so was wie Gleichschaltung auf allen gesellschaftlichen Ebenen.
Den Finger am "Alarmknof", das ist ja die Frage bei Corona. Der Alarm scheppert. Cui Bono? Sepp

#8 RE: "Ausnahmezustand" von Klaus 14.03.2020 11:48

avatar

Hallo Sepp,
ich weiß nicht, ob die enge Verfelchtung von Staat und Wirtschaft so bestimmend ist für den Faschismus. Das war in den faschistischen Staaten der 30er in recht unterschiedlichem Ausmaß gegeben.
Von einer effektiven Gleichschaltung von Staaat und Wirtschaft konnte in Deutschland erst im Verlauf des Krieges die Rede sein, selbst dann noch blieb das Stückwerk.
Im Gegensatz zur faktischen Gleichschaltung der gesellschaftlichen Schichten - was im Kern ja ein "sozialistisches" Thema war. Eben hieraus vermochten die damaligen Systeme ja einen Gutteil ihrer Attraktivität zu beziehen.

Uranus-Studienfall - OG Wassermann, 1989, Berlin:




Da wurde buchstäblich über Nacht der Schalter umgelegt - vorübergehend ein Akt gesellschaftlicher Gleichschaltung, was nun nicht abwertend gemeint ist.
Das konnte man auch als Solar des 60er-Epochenhoroskops von 1984 sehen. Somit auch, ausgehend vom Horosko 1984, als Siebenjahresbild (Septar), wirksam 2019-2026.
Derzeit, einhergehend mit der Eskalation des C.-Virus, die Knotenachse auf MC/IC.

Grüße,
Klaus

#9 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 14.03.2020 12:17

Na ja, der Nationalsozialismus, war halt auch eine Sozialismus: Arbeitsfront, Arbeitsdienst, militärisch-industrieller Komplex, Wissenschaft im Dienst von...
Aber das 89 als Septar ist interessant: Merkur auf 26 Steinbock und Venus, immerhin AC-Herrscher auf 1 Wasssermann. Das wird getriggert. Dann noch Rahu-Ketu, wie du schreibst, und im Wonnemonat Mai ist der Uranus auf dem Mars: Wat soll uns det sagen? Sepp

#10 RE: "Ausnahmezustand" von Klaus 14.03.2020 19:40

avatar

"Berlin verschärft Verbote drastisch

Berlin verbietet ab sofort alle öffentlichen und nicht-öffentlichen Veranstaltungen ab 50 Personen. Das teilte ein Sprecher der Staatskanzlei mit. Kneipen, Bars, Spielhallen und Clubs müssen demnach schließen. Auch Kinos, Theater und Konzerthäuser dürfen nicht mehr öffnen.!"

Obenstehende Nachricht, eben frisch im Netz...
Wann gab's das zuletzt in Deutschland?
Antwort: 1943/44 - schrittweise umgesetzt - erstmals in Aussicht gestellt in Goebbels berüchtigter Rede vom 18.02.1943 ("Wollt ihr den totalen Krieg?")

Wie oben gesagt: Derjenige ist der "Souverän", der den Finger auf dem Alarmknopf hat und jederzeit den Gesang der Sirenen abrufen kann....

Gruß,
Klaus

#11 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 15.03.2020 08:08

Klaus aus Nr. 1:"Da wurde buchstäblich über Nacht der Schalter umgelegt - vorübergehend ein Akt gesellschaftlicher Gleichschaltung, was nun nicht abwertend gemeint ist."
Ich habe oft Diskussionen mit Freunden über den Verlauf politischen Geschehens. Fast immer geht es darum, ob Geschichte als logisch kontinuierlicher Verlauf oder mit der Möglichkeit des Disruptiven betrachtet wird. Dieses Disruptive ist normalerweise nicht auf dem Schirm, macht mir geradezu manchmal selber Probleme. Beispiel: Ich weiß seit längerem, dass Trump die Wahl, vedisch betrachtet eben nicht in der Tasche hat. Bis vor wenigen Wochen sahs völlig anders aus, jetzt kommen die ersten Zweifel auch in den Medien. Ich hatte innerlich Schwierigkeiten, dieses Disruptive anzunehmen, obwohl der astrologische Befund relativ klar war.
Nun spielt der Uranus imn den Bildern zur BRD schon eine dominante Rolle. Also dürfte es disruptiv werden.
Wobei mir die Politiker mit ihren Maßnahmen eher wie Getriebene vorkommen. Aber das war wohl 89 nicht anders. Sepp

#12 RE: "Ausnahmezustand" von JZM 15.03.2020 11:10

. . . und die Grenzen des von der ach so toleranten
Angela Merkel regierten Deutschland sind noch im-
mer offen.

Oder habe ich da etwas verpaßt?

Merkel: "Solidarität, Vernuft und ein Herz für andere
sind auf die Probe gestellt. Ich hoffe, dss wir diese
Probe bestehen."

Bei einem so exponierten Uranus würde ich mir eine
bessere Analyse und Aktion, nicht Reaktion einer Re-
gierung wünschen.

Nächster Test im Zentrum: Wie wird die Regierung den
Griff Trumps auf potentielles deutsches Knowhow der
Corona-Virus Bekämpfung durch einen Impfstoff abwen-
den? Will sie das überhaupt nachhaltig, oder 'kleckert'
sie auch hier wieder, wie schon so oft, statt zu 'klotzen'?

Trump will die gesamte Fiema mitsamt dem wissenschaft-
lichen Personal in die USA holen, oder den Bezug der künf-
tigen Produktion exklusiv für die USA sichern.
gehört in den DLF in den 11-Uhr-Nachrichten,
und hier gelesen:
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/c...chland-100.html
https://www.welt.de/wirtschaft/article20...toff-Firma.html
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuer...-firma-100.html

#13 RE: "Ausnahmezustand" von Klaus 15.03.2020 12:19

avatar

Tja, Merkel ist da auch wohl "auf die Probe gestellt".

Was die Kaufgelüste der USA angeht - siehe Link (Danke):
Das gab's doch schon mal, dass da Wissenschaftler aller Couleur, mitsamt deren Know how (plus Patente) aus Deutschland in Richtung USA abgezogen wurden - 1945 ff.
Nur, da war das billiger - die gab's damals zum Null-Tarif: entweder sie waren Nazis gewesen, die vor der Alternative Straffreiheit hier - Gefängnis dort (wenn nicht gar der Strang) standen. Berühmtes Beispiel: W.von Braun.
Oder da verlockte einfach ein besseres Dasein abseits der Trümmerlandschaften.

Grüße,
Klaus

#14 RE: "Ausnahmezustand" von JZM 15.03.2020 12:57

. . . und weder in der jungen, noch in der späteren BRD hätte Wern-
her von Braun seine Raketen in den Himmel und auf den Mond be-
kommen.

Bei der infragestehenden Firma CureVac handelt es sich um deutlich
kleinere Dimensionen, und daher kann kein Zweifel daran bestehen,
daß die Bundesregierung einen Weg finden wird, aufgrund des gel-
tenden Rechtes und überhaupt der rechtlichen Verfaßtheit unseres
Deutschen Rechtsstaates, die Abwanderung in die, den Verkauf an
die oder den exklusiven Liefervertrag mit den USA mangels ihrer,
der Deutschen Bundesregierung, Zuständigkeit oder aufgrund der
Rechtslage NICHT verhindern zu können.

#15 RE: "Ausnahmezustand" von wilwe 15.03.2020 14:17

avatar

Hallo zusammen,
zur aktuelle Lage , hier das Bild der kommenden „kleine Konjunktion“ von MA-SA.

MA – SA Konj Berlin / 31.3.2020




Die Konj, mit dominanten Bezug zur Achse 4/10, spricht von innerem Stillstand/Blockade und Isolation, ferner stehen VE als Anlagenherrscher in 8 ( auf SA/UR Grad ) im Spiegel, sowie UR im Quadrat zur MA – SA Konj. Neben den angezeigten Halbsummen zur „Senkrechten“ wird der AC von SO/MA=SO/SA blockiert. Die Achse 2-8 deckt sich mit der IC - MC Achse der BRD, bzw mit der IC Kon MA Quadrat PL Geschichte. Darüber hinaus imprägniert die Grundthematik der MA-SA Konj temporär die große Konjunktion von JU-SA .

JU – SA Konj Berlin / 21.12.2020 ( innen ) + MA – SA Konj Berlin 31.3.2020




Alle diesjährigen Konjunktionszyklen im Steinbock von SA-PL; MA-PL und JU-PL zielen auf die mundane 10 Phase. Der Abschluss sozial-gesellschaftlcher Herausforderung bildet die JU-SA Konj. auf 0° Grad Wassermann, da liegen tiefe Einschnitte bzw eine rigide Zäsur wohl auf der Hand……………



LG Wilwe

#16 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 15.03.2020 15:07

"Darüber hinaus imprägniert die Grundthematik der MA-SA Konj temporär die große Konjunktion von JU-SA .

Zitat von wilwe im Beitrag #15
JU-PL zielen auf die mundane 10 Phase
" Das ist auf jeden Fall bemerkenswert, weil sich da schon mal Grundstrukturen abzeichnen werden. Zudem Jupiter/Pluto vedisch auf 0 Steinbock: Halte ich für relevant.
" JU-PL zielen auf die mundane 10 Phase": das versteh ich nicht, Wilwe, vielleicht könntest du das erklären. Sepp

#17 RE: "Ausnahmezustand" von JZM 15.03.2020 15:28

Nun also doch: Deutschlands Grenzen ab Montag, 8:00 Uhr dicht!

https://web.de/magazine/news/coronavirus...renzen-34468484

#18 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 15.03.2020 15:42

Ich habs geschafft, leider mit Fehlern. Das ist nicht der Brexit, das ist die Grenzschließung Montag 8 Uhr. Aber immerhin, Sepp

#19 RE: "Ausnahmezustand" von glomph 15.03.2020 16:07

avatar

Hi Sepp,
hab dein kleines doppelt Bild rausgelöscht.
LG
Bernd

#20 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 15.03.2020 17:18

Danke, danke, habs im APZ zum erstenmal geschafft ein Bild reinzustellen. Für einen IT-Trottel wie mich ein Triumph. Sepp

#21 RE: "Ausnahmezustand" von wilwe 15.03.2020 17:24

avatar

Zitat von Sepp im Beitrag #16
.... JU-PL zielen auf die mundane 10 Phase": das versteh ich nicht, Wilwe, vielleicht könntest du das erklären. Sepp


Hallo Sepp,
alle angesprochenen Konjunktionen von SA- PL; MA - PL sowie JU - PL liegen im Steinbock, dem mundanen 10 Bereich - d.h. die mundane Häuserstruktur ( Ganzzeichen ) beginnt bekanntlich im Widder und endet im Fisch, demzufolge unterliegt Steinbock dem 10 Feld. Darüber hinaus klopft JU - SA auf 0° Grad Wass, prinzipiell den sozialgesellschaftlichen und gesetzgebenden Themenkomplex ab, was bedeutet, dass die Konjunktionen zwar primär in ihren eigenen individuellen Häusern fallen ( MA - SA in 4, SA-PL in 6, JU – PL hat drei diesjährig Konj. , davon ist die erste in 12 und die folgenden in 6, JU – SA in 6 ) , aber sekundär, also mundan, alle auf Steinbock bzw das 10 Haus gebürstet sind. Neben den individuellen Bildern und deren angezeigten Herausforderungen fallen besagte Akteure alle ins 1 Haus der BRD, bzw finden dort ihren finalen Einschlag. In diesem Sinn sind sowohl die individuellen, wie die ( sekundär ) mundanen Herausforderungen, beide gebündelt, massiv auf den Zustand des Landes, der Nation, dem Volk als Ganzes gerichtet.....

LG Wilwe

#22 RE: "Ausnahmezustand" von Sepp 15.03.2020 17:48

@ Wilwe: verstehe, völlig logisch. Apropos Mars Saturn. Im indischen Mars im Steinbock erhöht unter der Herrschaft von Saturn im eigenen Zeichen- Staat: Das ist die Trachtentruppe: Bundeswehr, Grenzschutz u.ä. Ich glaube die werden in Aktion treten, erste Überlegungen gibts ja schon.
Kleiner Tipp: Trau keinem Oberpfälzer in Uniform. Eigene Erfahrung aus meiner Zeit als Krieger.
Wenn ich jetzt beim Bierholen erlegt werde: Schön war´s gewesen. Grüße, Sepp

#23 RE: "Ausnahmezustand" von wilwe 15.03.2020 22:21

avatar

@ Sepp – Gratulation zum geglückten Bildtransfer zur Grenzschließung. SA im Übergangsbereich Stei/Wass kippt da wohl die „ Direktive“ der offenen Grenzen oder anders ausgedrückt, die Notwendigkeit erzwingt den abgeriegelten „Modus“ . Mit SA, als Hausherrscher im eigenen Haus , dürfte der eigene Machterhalt aber eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Der AC kommt nach Roscher auf UR/NE zu liegen ( Katastrophen unbekannten Ausmaßes oder auch "Wunder werden wahr" etc )

LG Wilwe

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz